Böhler-Uddeholm PM-Stahl reduziert adhäsiven Verschleiß

Redakteur: Josef-Martin Kraus

Mit dem stickstofflegierten, pulvermetallurgisch hergestellten Werkzeugstahl Vancron 40 kann die Gefahr von Kaltaufschweißungen bei Werkzeugen zur Blechbearbeitung reduziert werden, wie der Hersteller Böhler-Uddeholm berichtet. Dieser adhäsive Verschleiß entsteht insbesondere beim Verarbeiten rostfreier austenitischer Stahlbleche.

Anbieter zum Thema

Bei diesen Blechen sei er eine der vorherrschenden Ursachen für Werkzeugausfälle. Ein üblicher Lösungsansatz für dieses Problem wird laut Stahlanbieter in einer zeit- und kostenintensiven Oberflächenbeschichtung gesehen. Im Vergleich dazu könne sie beim stickstofflegierten, pulvermetallurgischen Stahl aufgrund einer „integrierten Oberflächenbeschichtung“ entfallen. Dadurch sei die Reibneigung des Stahls und damit die Tendenz zu Kaltaufschweißungen deutlich reduziert. So wurden mit einem Werkzeug aus diesem Werkstoff rund 6 Mio. Pumpenteile hergestellt (Bild). Das Werkzeug sei immer noch im Einsatz.

(ID:281568)