Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider Positives Fazit für die chinesische Importmesse CIIE

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Melanie Krauß

Mitten in der Coronakrise fand Anfang November die chinesische Importmesse CIIE statt. Dort sollen 2020 sogar 2,1 % mehr Kaufverträge und Absichtserklärungen als im Vorjahr zustande gekommen sein.

Firmen zum Thema

Knapp 400.000 Messebesucher zählte die chinesische Importmesse CIIE trotz strenger Coronamaßnahmen.
Knapp 400.000 Messebesucher zählte die chinesische Importmesse CIIE trotz strenger Coronamaßnahmen.
(Bild: ©Eisenhans - stock.adobe.com)

Chinas Importmesse CIIE hat Kaufverträge und Absichtsverträge (MOUs) im Wert von 72,62 Mrd. US-Dollar (rund 61,36 Mrd. Euro) generiert, berichten chinesische Medien. Die sechstägige Megamesse, die am 10. November zu Ende gegangen ist, zählt damit zu den größten Industrieausstellungen weltweit, die in diesem Jahr trotz der Coronakrise stattfinden konnten. Ausrüstung für die fortgeschrittene Fertigung, medizinische Geräte und neue E-Autos gehörten in diesem Jahr zu den Publikumsmagneten.

Trotz strenger Coronamaßnahmen zählten die Veranstalter immerhin noch knapp 400.000 Messebesucher, etwa ein Fünftel weniger als im Vorjahr. Ausländische Firmenvertreter, die von außerhalb Chinas anreisten, mussten sich zunächst 14 Tage lang in einem Hotel in Quarantäne begeben. Wie viele dies über sich ergehen ließen, war nicht in Erfahrung zu bringen. Hatte man im vergangenen Jahr noch 6000 ausländische Besucher gezählt, machten die Aussteller dazu diesmal keine Angaben.