Suchen

Moulding Expo 2019

Positives Resümee für die dritte MEX-Ausgabe in Stuttgart

| Redakteur: Peter Königsreuther

Seit 2015 findet die Moulding Expo als Fachmesse für den Werkzeug-, Modell- und Formenbau alles zwei Jahre in Stuttgart statt. Am 24. Mai fiel der Vorhang für die dritte Runde. Hier die Bilanz der Veranstalter.

Firmen zum Thema

Ulrich Kromer von Baerle: „Die Qualität der Moulding-Expo-Besucher ist weiterhin hoch. Die Veranstaltung hat einen unerreichten Marktplatzcharakter für die Branche geschaffen.“
Ulrich Kromer von Baerle: „Die Qualität der Moulding-Expo-Besucher ist weiterhin hoch. Die Veranstaltung hat einen unerreichten Marktplatzcharakter für die Branche geschaffen.“
(Bild: Landesmesse Stuttgart)

Die Moulding Expo, von Insidern auch nur kurz MEX genannt, hat sich nach Aussage der MEX-Verantwortlichen der Landesmesse Stuttgart auch beim dritten Mal als der vor Informationen brodelnde Schmelztigel in Sachen moderner Werkzeug-, Modell- und Formenbau präsentieren können. Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart, erklärt den Erfolg: „Die Qualität der Besucher ist überdurchschnittlich hoch, denn 79 % sind Einkaufs- und Entscheidungsträger. Zudem stammen 30 % der am Geschehen Interessierten direkt aus dem Werkzeug- und Formenbausektor.“

Präsentationsspektrum der MEX erfüllt die Erwartungen erneut

Laut Kromer von Baerle habe die MEX einen unangefochtenen Marktplatzcharakter gewonnen, den die Branche nicht mehr missen wolle. Im Schnitt, heißt es weiter, verbrachte jeder Besucher rund 1,3 Tage auf dem Messegelände. Für den Messesprecher sei das der Beleg dafür, dass das Präsentationsspektrum der Moulding Expo die Wünsche und Erwartungen der knapp 13.000 Besucher und 705 Aussteller voll und ganz erfülle.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 9 Bildern

Etwa 17 % der Besucher kamen aus dem Ausland, wie der Türkei, Italien und Portugal – also branchenrelevanten Märkten, heißt es. Ausländische Aussteller würden die MEX vorwiegend nutzen, um Kooperationen anzubahnen und zu koordinieren. So auch Cavalier Tool & Manufacturing aus dem kanadischen Windsor-Cluster, das erstmalig mit dabei war, wie die Stuttgarter Messe betont.

Give-Away mit vielen positiven Auswirkungen

Erneut setzte die diesjährige Veranstaltung einen Schwerpunkt im Bereich Nachwuchsförderung und Weiterbildung – mit Erfolg, heißt es. Zum zweiten Mal lieferte Steffen Ritter, Professor an Hochschule Reutlingen, mit einem Studententeam das MEX-Give-Away, das dort live spritzgegossen wurde. Ritters Eindruck: „Die Brotzeitdose ist der Knaller! Die Leute standen Schlange. Auch die Meinungen waren positiv. Zum einen zur MEX BOX selbst und zum anderen – und das ist viel wichtiger – beeindruckte die Art, wie wir das Produkte entwickelt haben.“ Ideenfindung, Bauteilkonstruktion, Kriterienkatalog, Werkzeugkonzept und -konstruktion – das alles haben die Studenten selbst gestemmt, heißt es. „Die Krönung ist, dass die Studierenden auf der Moulding Expo obendrein noch lernen, ihr Produkt zu ‚verkaufen‘“, merkt Ritter an. Für den Wissenschaftler ist das wieder ein ideales Beispiel dafür, wie verschiedene Akteure auf der Fachmesse zusammengebracht werden.

Mehr zur MEX 2019

Auf ein Neues in zwei Jahren:

Die Moulding Expo 2021 findet vom 8. bis 11. Juni 2021 statt. Parallel zur ihr würden wieder die Automotive Shows von UKi Media & Events stattfinden, die durch ihre hohe Affinität zum MEX-Angebot gut ins Gesamtgeschehen passten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45946042)