Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Donaldson Filtration

Powercore-Filtrationstechnik senkt Betriebskosten

27.04.2010 | Redakteur: Stéphane Itasse

Mit der neuen Powercore-Technik von Donaldson lässt sich in Filteranlagen viel Platz sparen. Bild: Donaldson Filtration
Mit der neuen Powercore-Technik von Donaldson lässt sich in Filteranlagen viel Platz sparen. Bild: Donaldson Filtration

Der Filtrationsspezialist Donaldson hat die neue Filtrationstechnik Powercore vorgestellt. Damit ist es möglich, die Betriebskosten von Entstaubungsanlagen unter anderem für die thermische und mechanische Abfallverwertung sowie in Recyclinganlagen drastisch zu senken. Im Vergleich zu konventionellen Entstaubungsanlagen sind die Donaldson-Torit-Anlagen mit der neuen Powercore-Technologie um bis zu 70% kleiner.

Das heißt, für eine Entstaubungsanlage, die bisher mit 81 Filterschläuchen von 2,40 m Länge ausgestattet werden musste, werden jetzt laut Hersteller nur noch 12 Powercore-Filter-Packs benötigt. Durch die strömungsoptimierte Form der Filter-Packs und das patentierte Ultra-Web-Filtermedium gelinge es, eine höhere Staubkonzentration an der Oberfläche der Gewebekanäle zu erzielen als dies mit konventionellen Gewebefiltern aus tiefenbelastetem Standard-540g/m2-Polyester möglich sei. Diese hohe Oberflächen-Filtration, kombiniert mit einer patentierten Impulsabreinigung, führe zu der Leistungssteigerung auf kleinem Raum bei geringen Druckverlusten und minimiertem Energieaufwand.

Neues Filtersystem für einfacheren Filteraustausch

Die seit Jahrzehnten erhobene Forderung der Industrie nach einfacherer und servicefreundlicherer Wartung von Entstaubungsanlagen werde mit der Entwicklung erfüllt: Nicht nur wegen der langen Filterstandzeiten, sondern auch durch den einfachen Filteraustausch ermögliche das neue System den Schritt zu einer neuen, besseren Entstaubungstechnik. Mit der Einführung der neuen Filtrationstechnik baut Donaldson nach eigenen Angaben sein europaweites Serviceangebot für die Wartung von Entstaubungsanlagen aus.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 345441 / Arbeitschutz / Umweltschutz)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen