Suchen

Pharma- / Kosmetik- / Medizinindustrie Powerlink ist jetzt quelloffen

| Redakteur: Alexander Strutzke

Unter dem Namen Open-Powerlink hat die Ethernet Powerlink Standardization Group (EPSG) die Quellen ihres ethernetbasierten Feldbusses offen gelegt und unter einer Open-Source-Lizenz zum Download freigegeben.

Firmen zum Thema

Dr. Carsten Emde, Geschäftsführer der OSADL eG (links), und Rüdiger Eikmeier, Geschäftsführer der EPSG, bei der Unterzeichnung des Mitgliedsantrags.Bild: Strutzke
Dr. Carsten Emde, Geschäftsführer der OSADL eG (links), und Rüdiger Eikmeier, Geschäftsführer der EPSG, bei der Unterzeichnung des Mitgliedsantrags.Bild: Strutzke
( Archiv: Vogel Business Media )

Nach Angaben der EPSG ist das Kommunikationsprotokoll Open-Powerlink das weltweit erste und einzige vollständig offene Gesamtsystem für harte Echtzeit auf Standard-Hardware. Am Tag nach der Bekanntgabe beschlossen das Open Source Automation Development Lab (OSADL eG) und die EPSG eine intensivere Kooperation.

Die Geschäftsführer beider Organisationen, Dr. Carsten Emde (OSADL) und Rüdiger Eikmeier (EPSG), haben einen Mitgliedsantrag für ihre Organisation in der jeweils anderen unterschrieben. Emde: „Unser gemeinsames Ziel ist es, Powerlink weiterzuentwickeln und letztendlich in den Linux-Kernel zu integrieren.“

(ID:254084)