Suchen

Endress+Hauser Präzise Messtechnik sorgt für Umsatzrekord

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Um 13% auf 1,113 Mrd. Euro hat die Endress+Hauser-Gruppe in Reinach/Schweiz ihren Umsatz gesteigert. Das Vorsteuerergebnis des Messtechnik- und Automatisierungsspezialisten konnte laut Firmenchef Klaus Endress sogar um 20,4% auf 146,1 Mio. Euro angehoben werden.

Firmen zum Thema

Mit dieser Kalibrieranlage werden bei Endress+Hauser die Coriolis-Durchfluss-Messgeräte Promass F auf ±0,05% kalibriert.Bilder: Schäfer
Mit dieser Kalibrieranlage werden bei Endress+Hauser die Coriolis-Durchfluss-Messgeräte Promass F auf ±0,05% kalibriert.Bilder: Schäfer
( Archiv: Vogel Business Media )

„Im vergangenen Jahr hat die gesamte Automatisierungsbranche geboomt“, erläutert Firmenchef Endress. Im Mittel waren es Schätzungen zufolge zwischen 10 und 11%. „Das bedeutet, dass wir Marktanteile dazugewonnen haben“, folgert Klaus Endress. Für Endress+Hauser war es bereits das vierte Jahr in Folge mit starkem Wachstum. Seit 2003 konnte der Umsatz, der damals noch bei 734,8 Mio Euro lag, um 51% gesteigert werden. Aufgrund des hohen Wachstums konnten man im vergangenen Jahr 800 neue Arbeitsplätze schaffen. Damit beschäftigt das Unternehmen mehr als 8000 Mitarbeiter weltweit.

Aber auch auf technologischer Seite hat sich Endress zufolge viel getan: So gab es im letzten Jahr 182 Patenanmeldungen, drei mehr als 2006. Ingesamt sind dies 3900 Patente und Patentanmeldungen, die das geistige Eigentum des Unternehmens schützen sollen.

Um noch höheren Kundennutzen zu schaffen, hat Endress+Hauser eine hochgenaue Durchfluss-Kalibrieranlage der Endress+Hauser Flowtec in Reinach installiert. „Diese Anlage misst mit einer Abweichung von höchstens 0,015%, bezogen auf den Referenzwert. Das entspricht dem Inhalt eines Sektglases auf 1000 l Wasser“, so Endress. Dies sei weltweit einzigartig.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 257129)