Suchen

Zerspanung

Präzises Abstechen auf die coole Tour

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Das System umfasst Schneiden verschiedener Breite und Formen für das Einstechen und Stechdrehen sowie zur Gewindebearbeitung. Die Halter gibt es mit unterschiedlichen Schäften in quadratischer Ausführung, HSK-T oder anderen modularen Systemen sowie in vielen Sonderausführungen.

Bildergalerie

Weil beim Ein- und Abstechen die Schneiden hohen mechanischen und thermischen Beanspruchungen ausgesetzt sind, ist eine effektive Kühlung und Schmierung zwingend erforderlich. Mit der neuen Präzisionskühlung will Werkzeughersteller Walter Ergebnisse erreichen, die wegweisend sind. Der Trick: Die neuen Stechklingen der Baureihe G2042 aus dem Walter-Cut-System enthalten eine zweifache Innenkühlung, die präzise auf die Frei- und Spanfläche trifft. Eine konstant bleibende optimale Arbeitstemperatur und Spankontrolle ist Lohn er aufwendigen Konstruktion. Egal wie weit die Stechklinge ins Werkstück eintaucht: Die Standzeit und die Prozesssicherheit bleiben laut Walter auf höchstem Niveau. Diese Art der Kühlung stellt zudem sicher, dass der Schmierfilm nicht abreißt und Planflächen mit sehr hoher Oberflächengüte entstehen.

Cooljazz für Zerspaner

So cool, wie weiland Jazzlegende Stan Getz sein Saxofon blies, bleibt dank innerer Kühlmittelzufuhr über Unterstützungskühlung von unten und Spannfingerkühlung von oben das Stechsystem 940 von Horn. Der Tübinger Werkzeughersteller hat dieses um das Kassettensystem 842 mit kleineren Abmessungen zur Bearbeitung kleinerer Werkstücke aus verschiedenen Stahlsorten erweitert. Seine Stärken spielt das System bei der Bearbeitung von Stangenmaterial in der Serienproduktion aus. Dank der kompakten Bauform lässt sich das Stechwerkzeug leicht in verschiedenen Maschinentypen einsetzen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43574824)