Suchen

Transporeon

Preisgekrönte Logistikplattform Tisys

Bei der 24. Vergabe des baden-württembergischen Innovationspreises wurde die Logistikplattform Tisys der Ulmer Transporeon GmbH mit dem Dr.-Rudolf-Eberle-Preis für innovative Produkte und Dienstleistungen ausgezeichnet. Die prämierte Logistiksoftware vernetzt Verlader und Spediteure enger und spart dadurch beiden Seiten Kosten.

Firma zum Thema

Baden-Württembergs Regierungspräsident Johannes Schmalzl (links) und Wirtschaftsminister Ernst Pfister (rechts) mit den drei Transporeon-Geschäftsführern Marc-Oliver Simon, Roland Hölzl und Peter Förster (von links). Bild: Transporeon
Baden-Württembergs Regierungspräsident Johannes Schmalzl (links) und Wirtschaftsminister Ernst Pfister (rechts) mit den drei Transporeon-Geschäftsführern Marc-Oliver Simon, Roland Hölzl und Peter Förster (von links). Bild: Transporeon
( Archiv: Vogel Business Media )

So erleichtert beispielsweise bei der Frachtvergabe das Software-Modul Ticap die Suche nach dem geeignetsten Transporteur, der passend zum Frachtauftrag eine Anschlussladung hat. Damit lassen sich teure, umweltschädliche Leerkilometer vermeiden, wie es heißt. Das Zeitfenster-Management-Modul Tislot ermöglicht es daneben Frachtführern, einen festen Be- oder Entladezeitpunkt beim Verlader zu buchen, was lange Wartezeiten für den Fahrer verringert. Rund 250 Großverlader aus ganz Europa, darunter Volkswagen Logistics, Goodyear Dunlop, InBev und Fressnapf sowie etwa 12 900 Spediteure nutzen nach Unternehmensangaben die Software Tisys bereits im Tagesgeschäft. Das Preisgeld betrug 15 000 Euro.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 281586)