Suchen

Dunkermotoren Produktion der Linearantriebe in Deutschland zentriert

| Redakteur: Stefanie Michel

Seit Februar 2015 werden nun die Linearantriebe von Dunkermotoren im Stammwerk in Bonndorf gebaut. Die Antriebe sind sowohl im Liniarmotor- als auch im Aktuatormodus erhältlich und können vielseitig in der Handhabung oder Lebensmittelindustrie eingesetzt werden.

Firmen zum Thema

Linearantriebe für die Lebensmittelbranche und die Handhabung aus Deutschland: in Bonndorf ist nun die Produktion zentriert.
Linearantriebe für die Lebensmittelbranche und die Handhabung aus Deutschland: in Bonndorf ist nun die Produktion zentriert.
(Bild: Dunkermotoren )

Seit 2011 hat Dunkermotoren auch hochdynamische 3-phasige lineare Direktantriebe in seinem Produktportfolio. Aktuell konnten wichtige Großprojekte gewonnen werden, deshalb hat Dunkermotoren entschieden, die Produktion der Linearantriebe in Deutschland zu zentrieren, da die Umstellung auf eine hochautomatisierte Fertigung erforderlich ist.

Bei den Linearmotoren handelt es sich um 3-phasige, stangengeführte Direktantriebe bestehend aus 2 Teilen: einer Magnetstange (Läufer) und einer Primäreinheit (Stator). Die Edelstahlstange ist mit Seltenerdenmagneten bestückt. In der Primäreinheit befinden sich die nach dem 3-Phasen-Prinzip ausgelegten Spulen. Werden die Spulen durch einen Dreiphasenstrom angeregt, wird ein magnetisches Feld erzeugt, welches auf das magnetische Feld der Magnetstange wirkt und dadurch eine Linearbewegung erzeugt.

Zwei Aufbau-Modi: der Linearmotor- und den Aktuatormodus

Im Linearmotor-Modus ist die Magnetstange fixiert, während sich die Primäreinheit mit den Wicklungen bewegt. Die zu bewegende Last kann direkt an das Gehäuse montiert werden.

Im Aktuatormodus hingegen ist die Primäreinheit fest montiert und die Last ist mit der Magnetstange verbunden.

Die Servotube-Produktreihe von Dunkermotoren ist sowohl als Linearmotor als auch als Aktuator in den Baugrößen 11, 25 und 38 (Magnetstangendurchmesser) erhältlich. Angeboten werden die, je nach Ausführung mit Spitzengeschwindigkeiten bis 8,7 m/s, Spitzenschubkräften bis 1860 N und maximalem Verfahrweg bis 2000 mm. Integriert ist bei allen Varianten ein Feedbacksystem sowie ein Kühlkörper und sie sind durchgängig IP67 geschützt. Die Aktuatoren sind ausgestattet mit Hochleistungspolymerlagern.

Edelstahlversionen der Linearantriebe für die Lebensmittelbranche

Für Anwendungen im Lebensmittelbereich gibt es eine wassergekühlte Edelstahlversion in der Baugröße 38 (Schutzklasse IP69K). Ebenfalls erhältlich ist ein High Rigidity ServoTube Aktuator, der eine besonders hohe mechanische Steifigkeit durch seitliche Stützlager im Motorgehäuse bietet.

Die Einsatzbereiche dieser Linearmotoren sind äußerst vielfältig. Sie eignen sich für Pick & Place-Aufgaben sowie Push-/Pull- und Hebebetrieb im Material Handling.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43193147)