Suchen

Medizintechnik

Prozesskette im Fokus der Medtec 2010

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Fester Bestandteil der medizintechnischen Messe ist auch das Innovationsforum in Halle 8. Zwei Zukunftsthemen, die in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IPA durchgeführt werden, stehen auf der Agenda: Kunststoffe und Rapid Manufacturing in der Orthopädie sowie Antriebstechnik und Orthopädie.

Fachmesse 3C Europe erweitert das Informationsangebot

Weil auf der Vorveranstaltung die Kombination mit der parallel veranstalteten Messe Südtec, Zuliefermesse für die verarbeitende Industrie in Süddeutschland, für Medtec- Aussteller und -Besucher viele Vorteile brachte, wird dieses Jahr das Messe-Duo um die Fachmesse 3C Europe erweitert. 3C steht für Contamination Control & Cleanroom Products.

Bildergalerie

Keine Frage, der Bedarf an Medizintechnik wächst permanent. Daraus resultieren Chancen für unterschiedlichste Zulieferbranchen. Werkzeugmaschinenbauer und Automatisierungstechniker können davon ebenso profitieren wie die vielen Fertigungsbetriebe, die mit Metallen, Blechen und Kunststoffen arbeiten.

Niedrige Eintrittsbarrieren für Präzisionsfertiger

Für Bischkopf steht fest, dass für Unternehmen aus artverwandten Märkten, in denen Präzisionsbearbeitung gefordert ist, die Eintrittsbarrieren in den Markt für Medizintechnik relativ niedrig und mit einem überraschend geringen Aufwand zu meistern sind: „Interessierte Firmen müssen sich bewusst sein, dass die Aufträge aus der Medizintechnik oftmals vergleichsweise kleine Stückzahlen betreffen, die einen hohen Präzisionsgrad erfordern. Der Preisdruck in der Medizintechnik ist im Vergleich mit anderen Märkten gering, so dass ein niedriges Auftragsvolumen nicht unbedingt mit kleinem Auftragsumsatz gleichzusetzen ist. Der Einstieg lohnt sich also.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 335659)