Bornemann Prozessoptimierung im technischen Außendienst mit Beeware Cavea

Redakteur: Jürgen Schreier

Beeware Cavea von Bornemann – zu sehen auf der Cebit 2008 – ist ein softwaregestütztes Wartungs- und Informationssystem, mit dessen Hilfe Handwerker, Monteure und technische Kundendienste durch Aufträge geführt werden. Die Abläufe werden vom Innendienst geplant und überwacht.

Firma zum Thema

Die Außendienstmitarbeiter bekommen über mobile Endgeräte wie den robusten Multipad die Auftragsinformationen angezeigt und können Rücksprache mit der Zentrale halten.
Die Außendienstmitarbeiter bekommen über mobile Endgeräte wie den robusten Multipad die Auftragsinformationen angezeigt und können Rücksprache mit der Zentrale halten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Außendienstmitarbeiter bekommen über mobile Endgeräte wie einen Tablet-PC die Auftragsinformationen angezeigt und können Rücksprache mit der Zentrale halten. Dadurch wird wichtige Zeit gespart, und Kosten für Folgetermine fallen gar nicht erst an, heißt es bei Bornemann.

Dies biete sowohl für den Dienstleister als auch für den Kunden ein enormes Einsparpotenzial, die Qualität und Effizienz im Service werde auf ein Höchstmaß gesteigert, so der Hersteller. Neben der Darstellung auf Tablet-PCs arbeitet der Anbieter derzeit daran, das softwaregestützte Wartungs- und Informationssystem auch auf Navigationsgeräten und anderen mobilen Endgeräten zum Einsatz zu bringen.

Bornemann auf der Cebit 2008: Halle 15, Stand B14

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:240534)