Suchen

2‘‘-Pumpe PVDF-Pumpe ist elektrisch leitfähig

Redakteur: Rebecca Vogt

WP-ARO bietet in seinem Sortiment die erste elektrisch leitfähige PVDF-Pumpe der EXP-Serie von Ingersoll Rand ARO. Diese soll der chemischen Industrie eine Alternative zu PTFE-Pumpen bieten.

Firma zum Thema

Die 2''-PVDF-Pumpe ist druckluftbetrieben und elektrisch leitfähig.
Die 2''-PVDF-Pumpe ist druckluftbetrieben und elektrisch leitfähig.
(Bild: WP-ARO)

Die Pumpe vereine die chemische Beständigkeit von PVDF mit der Eigenschaft der elektrischen Leitfähigkeit. Dadurch lasse sie sich fast universell einsetzen, heißt es. Die 2‘‘-Pumpe nutze alle Vorteile des Materials PVDF gegenüber PTFE und könne zudem in einem explosionsgefährdeten Umfeld eingesetzt werden.

WP-ARO sieht nach eigener Aussage in der Pumpe eine Alternative zu druckluftbetriebenen elektrisch leitfähigen PTFE-Pumpen in der chemischen Industrie. In den meisten Anwendungsfällen sei PVDF, was die Beständigkeit betreffe, ausreichend. Allerdings habe man es bisher nicht als elektrisch leitfähiges Material anbieten können, so WP-ARO. Mit der neuen PVDF-Pumpe besteht diese Möglichkeit nun.

Vorteilhaft gegenüber PTFE

Vorteile besitze der stabil vernetzte Kunststoff PVDF gegenüber dem immer wieder kalt fliesenden PTFE in puncto Formstabilität, Maßhaltigkeit und Dichtigkeit im Betrieb oder bei Service-Maßnahmen. Abrasive, feststoffhaltige Medien mit einem Feststoffdurchmesser von bis zu 6,4 mm könnten ebenso gefördert werden wie aggressive oder explosive Chemikalien mit niedriger bis hoher Viskosität. Das Medium werde dabei schonend – ohne Schäumen, Erwärmen oder Materialscherung – gepumpt.

Größere Fördermengen, geringerer Druckluftverbrauch

Die Doppelmembranpumpen von ARO sind trockenlauffähig. Das patentierte, blockierfreie Hauptluftventil sowie Abluftventile, die ein Einfrieren verhindern, schützen den Betreiber laut WP-ARO vor einem Ausfall der Pumpe. Die EXP-Serie biete geringere Gesamtbetriebskosten, größere Fördermengen bei geringerem Druckluftverbrauch sowie eine höhere Zuverlässigkeit und Sicherheit, heißt es. Zudem sei der Durchfluss verbessert, was zu einer höheren Gesamtleistung bei geringerer Materialscherung führe.

Die Pumpen der Serie lassen sich für die Steuerung über den ARO-Controller, PC oder SPS optional mit Magnetventilen, Endlagenerkennung oder Membranbruchüberwachung ausstatten. Zunächst kommt die elektrisch leitfähige PVDF-Pumpe in der Baugröße 2‘‘ auf den Markt. Sie kann bis zu 696 l/min fördern, wie WP-ARO mitteilt.

(ID:45430446)