Suchen

ALS-Initiative Rallye für den guten Zweck

| Redakteur: Melanie Krauß

Zum dritten Mal wurden jetzt bei der CCCC-Ausfahrt (Classic Cars & Cuisine Culinaire) Spenden für die Initiative Hilfe für ALS-kranke Menschen gesammelt. Auf ihrer Reise machten die 44 Fahrzeuge auch Station bei der Harting Technologiegruppe.

Firmen zum Thema

Margrit und Dietmar Harting begrüßten Jürgen Großmann (im Hintergrund), der damals die Hilfe für ALS-kranke Menschen angestoßen hatte.
Margrit und Dietmar Harting begrüßten Jürgen Großmann (im Hintergrund), der damals die Hilfe für ALS-kranke Menschen angestoßen hatte.
(Bild: Harting Stiftung & Co. KG)

Bei Harting wurden die Teilnehmer des CCCC von Margrit und Dietmar Harting begrüßt, über das Unternehmen informiert und lösten im Neuen Ausbildungszentrum Harting (NAZHA) anspruchsvolle Aufgaben. Von Espelkamp aus setzten die Teilnehmer ihre Fahrt Richtung Schloss Gesmold fort.

Den Anstoß für die Initiative Hilfe für ALS-kranke Menschen gab der Unternehmer Jürgen Großmann, der selbst an der Ausfahrt teilnahm. Die ALS-Initiative unterstützt die ALS-Ambulanz der Charité in Berlin durch verschiedene Spendenaktionen und Veranstaltungen – darunter die CCCC. Auch Prof. Dr. Thomas Meyer, Leiter der ALS-Ambulanz an der Charité, fuhr in einem historischen Fahrzeug mit und freute sich über die rege Beteiligung an der Tour. Der Mediziner würdigte das Engagement von Harting für Menschen mit ALS und hob die Bedeutung von Familienunternehmen im Kampf gegen die ALS hervor.

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine schwere, nicht heilbare degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems, die im Verlauf weniger Jahre zu einer vollständigen Lähmung des Körpers führt. In Deutschland sind 8000 Menschen an ALS erkrankt. Im März dieses Jahres erlag der Astrophysiker Stephen Hawking der tückischen Krankheit.

(ID:45402405)