Suchen

Neff Gewindetriebe Regelkreis bei der Fertigung von Kugelgewindespindeln implementiert

| Redakteur: Stefanie Michel

Die Neff Gewindetriebe GmbH hat das Induktivhärten in den Produktionsablauf von Kugelgewindespindeln integriert. Dadurch wird die komplette Fertigungskette zu einem Regelkreis zusammengeführt.

Firmen zum Thema

(Bild: Neff Gewindetriebe)

Prozessbedingt ist beim Rollen, also beim Kaltverformen von Kugelgewindespindeln, vor allem in der Steigungsgenauigkeit das Verhalten des gerollten Stabes im anschließenden Härteprozess zu berücksichtigen. Weil dieses Schrumpfverhalten der Spindel beim Härten materialabhängig ist und bei unterschiedlichen Materialchargen schwanken kann, waren bisher die fertigen Spindeln einem breiteren Toleranzfeld unterworfen. Durch die Optimierung der Prozesskette mit Gewinderollen, anschließendem Induktivhärten und abschließendem Polieren in einer Linie, kann aufgrund der aktuellen Ist-Ergebnisse an jeder Stelle der Spindelfertigung eingegriffen werden. Je nach Abweichung werden entsprechende Parameter sowohl beim Gewinderollen als auch beim Härten im Prozess angepasst.

(ID:42700525)