Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

International

Regierungsdelegation aus Singapur informiert sich beim Fraunhofer-IGD über Industrie 4.0

| Redakteur: Stéphane Itasse

Singapurs Minister für Handel und Industrie (Industrieminister), S Iswaran, erlebt die Realität von Industrie 4.0 beim Frauhofer-IGD.
Singapurs Minister für Handel und Industrie (Industrieminister), S Iswaran, erlebt die Realität von Industrie 4.0 beim Frauhofer-IGD. (Bild: Frauhofer-IGD)

Um sich über die Industrie-4.0-Forschung des Fraunhofer-IGD zu informieren, hat eine Gruppe von Regierungsbeamten aus Singapur das Institut in Darmstadt besucht. Zur Delegation gehörte auch Singapurs Minister für Handel und Industrie (Industrieminister), S Iswaran, wie dasForschungsinstitut mitteilt.

Zusammen mit Prof. Wolfgang Müller-Wittig, dem Standortleiter Singapur, führte Prof. Dieter W. Fellner, der Institutsleiter des Fraunhofer-IGD, die Gäste durch mehrere Technologiedemonstrationen. Darin waren unter anderem die 3D-Digitalisierung von Kulturgut und der 3D-Farbdruck enthalten.

Die Entwicklung zu Industrie 4.0 begleitet auch das Fraunhofer-IGD in seiner Forschung. „Mit unserem technologischen Ansatz, dem Visual Computing, geben wir den Menschen die Möglichkeit, in der komplexen Welt der Industrie 4.0 den Überblick zu behalten“, erläutert Fellner laut Mitteilung.

Mensch und Maschine rücken bei Industrie 4.0 näher zusammen

Nach Überzeugung des Institutsleiters wird in der Industrie 4.0 die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine deutlich unmittelbarer ausfallen. Die Maschinen und Roboter werden hierfür sehen lernen und auf die Mitarbeiter reagieren. Der Mensch behält dabei stets den Überblick, da intelligente Assistenzsysteme ihm alle wichtigen Informationen zum Beispiel auf Bildschirmen, Tablets oder AR-Datenbrillen bereitstellen. Die Fabrik versteht dabei zu einem gewissen Grad, was wie passieren muss, damit die Produktion bestmöglich erfolgen kann. Steuerung, Kontrolle und Störungsbehebung sind dabei aber nach wie vor die Aufgaben des Menschen.

Das Fraunhofer-Projektzentrum Interaktive Digitale Medien an der Nanyang Technological University (Fraunhofer IDM@NTU) in Singapur ist schon seit vielen Jahren eine Außenstelle des Fraunhofer-IGD. Es liefert Visual-Computing-Anwendungen für die Industrie, um die Digitalisierungsprozesse in der Smart-Factory- und Service-Welt zu unterstützen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44191870 / Serie International)

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen