Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Siemens

Reglersortiment für OEM-Anwendungen der Klima- und Kältetechnik

03.08.2009 | Redakteur: Monika Zwettler

Das modulare Reglersortiment Climatix soll den Aufwand für die Installation von Klimaanlagen reduzieren. Bild: Siemens
Das modulare Reglersortiment Climatix soll den Aufwand für die Installation von Klimaanlagen reduzieren. Bild: Siemens

Firma zum Thema

Siemens Schweiz AG Infrastructure & Cities Sector Building Technologies Division

Mit Climatix führt Siemens Building Technologies ein Reglersortiment für Erstausrüster der Klima- und Kältetechnik ein. Das modulare Sortiment soll für jede Anwendung von der Primäraufbereitung mittels AHU, Chiller und Rooftop bis zur Verbraucherseite mit Ventilatorkonvektor (Fan Coil) die passende Lösung bieten.

Mit dem Reglersortiment will Siemens den Trend der Industrie unterstützen, bereits werkseitig Controller in die Geräte für Klima- und Kältetechnik zu integrieren und so den Aufwand für Installation und Inbetriebnahme der Anlagen zu senken.

Regler können in Gebäudeautomation eingebunden werden

Eine hohe Energieeffizienz werde hauptsächlich mit einer optimalen Abstimmung und Interoperabilität der Komponenten erreicht. Die Regler unterstützen deshalb alle gängigen getesteten, erprobten und zertifizierten Kommunikationsprotokolle wie Bacnet, Lonworks, KNX und Mod-Bus, erläutert der Hersteller.

So sei die einfache Integration in Gebäudeautomationssysteme möglich. Über ein Modul mit eingebautem Webserver kann Service und Überwachung via Internet erfolgen.

Anpassungen ohne Redesign des Schaltschranks

Das Sortiment deckt den Angaben zufolge alle Anwendungen ab: Von Standardreglern für einfache, kostenoptimierte HLK-Anwendungen über Regler für anspruchsvollere, kommunikationsfähige Anwendungen bis zu hin zu frei programmierbaren Reglern für komplexe Lösungen. Dieser modulare und skalierbare Aufbau des Sortiments ermögliche Anpassungen ohne mechanisches oder elektrisches Redesign des Elektroschaltschranks.

Frei programmierbare Ein- und Ausgänge

Als Besonderheit führt der Hersteller die frei programmierbaren Ein- und Ausgänge (I/O) mit hoher Messgenauigkeit an, die Flexibilität für eine Vielzahl von anspruchsvollen Anwendungen sicherstellen sollen.

Die Regler sind ausgestattet mit USB-Anschluss, ein RS232-Anschluss dient der Alarmierung via GSM-Modem. Ein eingebauter IP-Port ist vorgesehen für einfache Services über das Internet. Die SD-Karte ermögliche einfaches Laden der Software oder Parameter direkt in den Regler.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 312906 / Klimatechnik / Lüftungstechnik)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen