August Beck Reibahle aus Vollcermet

Redakteur: Rüdiger Kroh

Sein Angebot an mehrschneidigen Reibwerkzeugen ergänzt Beck um die Vollcermet-Reibahle HCS mit innerer Kühlmittelzufuhr. Cermet ist eine Sinterverbindung aus keramischen Partikeln in einem metallischen Binder, basierend auf TiC und TiN als Hartstoffe und Ni und Co als Binder. Es besitzt eine geringe Wärmeleitfähigkeit, hohe Warmhärte und einen niedrigen Reibungskoeffizienten gegen Stahl.

Firmen zum Thema

Sein Angebot an mehrschneidigen Reibwerkzeugen ergänzt Beck um die Vollcermet-Reibahle HCS mit innerer Kühlmittelzufuhr.
Sein Angebot an mehrschneidigen Reibwerkzeugen ergänzt Beck um die Vollcermet-Reibahle HCS mit innerer Kühlmittelzufuhr.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Vollcermet-Reibahle HCS ist laut Beck mit einer optimierten Schneidengeometrie versehen. Die ungleiche Schneidenteilung sorgt für optimale, passungsgenaue und runde Bohrungen und unterdrückt die Ratterneigung, heißt es weiter. Die Werkzeuge eignen sich vor allem zur Bearbeitung von Stählen sowie GGG-Werkstoffen, weil es bei der Bearbeitung mit Cermet keine Aufbauschneidenbildung gibt. Gegenüber Hartmetallwerkzeugen können wesentlich höhere Schnittwerte gefahren und trotzdem Oberflächengüten von Rz < 2 µm erzielt werden. Weil die Schneidkantenverrundung gering ist, fällt die Standzeit höher aus, betont der Hersteller.

August Beck GmbH & Co. KG auf der Metav 2008: Halle 4, Stand E12

(ID:248472)