Suchen

Spritzgießen

Reinraumtaugliches Spritzgießen auf der K 2013

| Redakteur: Peter Königsreuther

Netstal demonstriert auf der K`-2013 in Düsseldorf auf dem Partnerstand der Firma HRSflow mit der Produktion von Infusionszubehör für die Medizintechnik, die hohe Effizienz und Reinraumtauglichkeit einer vollelektrischen Elion 1750-530.

Firmen zum Thema

Netstal zeigt auf der K`2013 in Düsseldorf die reinraumfähige Fertigung von Infusionszubehör aus Polycarbonat auf einer vollelektrischen, und damit fast emissionfreien Elion.
Netstal zeigt auf der K`2013 in Düsseldorf die reinraumfähige Fertigung von Infusionszubehör aus Polycarbonat auf einer vollelektrischen, und damit fast emissionfreien Elion.
(Bild: Netstal)

In der Medizintechnik sind die Anforderungen an die Hersteller im Hinblick auf Reinheit, Präzision, kurze Zykluszeiten und geringstem Materialaufwand sehr hoch, wie der Aussteller Netstal weiß. Die vollelektrische und damit von Hydrauliköl-Emissionen befreite Spritzgießmaschine Elion eigne sich daher sehr gut für den Einsatz unter Reinraumverhältnissen.

Laut Netstal stellt die Herstellung steriler und sauberer Teile mit hoher Präzision auf der Anlage alle geltenden gesetzlichen Regelungen sicher. Der Kunde erhalte eine ausgewogene Maschinentechnik und sichere sich mit der System- und Anwendungskompetenz einen hohen wirtschaftlichen Standard, erläutert Patrick Blessing, Leiter der Business Unit MED. Auf der K`-2013 produziert Netstal auf einer Elion 1750-530 Infusionszubehör aus Polycarbonat (PC) mit einer Zykluszeit von circa 16 s. Das Material PC stellt Sabic Europe zur Verfügung, das 16-fach-Werkzeug liefert der Italienische Formenbauer RB/HRS. Die Rohmaterialversorgung sowie die Kühlung werden Geräte der in Italien ansässigen Firma Piovan sicherstellen.

Bildergalerie

K`-2013 als Präsentationsplattform für sauberes Spritzgießen

Die Elion auf der K´-2013 verfügt außerdem über weitere Komponenten, die die Reinrautauglichkeit unterstütze: wie gekapselte Gelenke, geschlossene Schleppketten, wassergekühlte Elektromotoren und Reinraumverkleidungen, wodurch ein nahezu emissionsfreier Betrieb gewährleistet wird, wie es heißt. Zusätzlich profitiere der Verarbeiter von ihrem vergleichsweise niedrigen Energieverbrauch, ergänzt Blessing. Denn dank des Prinzips der Rekupperierung werden Bremsenergien in den internen Stromkreislauf zurückgeführt, um damit weitere Verbraucher zu speisen. Effizient eingesetzt, lassen sich so gegenüber konventionellen Antriebsystemen bis zu 70 % des Energieverbrauches einsparen. Durch diese Sparsamkeit können unsere Kunden langfristig nachweislich wirtschaftlicher produzieren, betont der Business-Leiter.

KraussMaffei- und Netstal-Know-how für moderne Medizin

Netstal und KraussMaffei bieten zusätzlich ein umfangreiches Produktportfolio für Anwendungen in der Medizintechnik über die gesamte Prozesskette – von einfachen Anwendungen bis zur Reinraumebene. Zusätzlich zur Elion-Baureihe von Netstal eignen sich für Kunden der Medizintechnik auch Maschinen der CX- und AX-Baureihe von KraussMaffei, die ergänzt um ein breites Spektrum von Robotersystemen, zur Steigerung der Prozess- und Produktionseffizienz beitragen können. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42244685)