Suchen

Hannover-Messe 2015 Rekord: 70.000 Auslandsbesucher auf der Hannover-Messe

| Redakteur: Jürgen Schreier

Fünf Tage voller Innovationen, eng getaktetem Networking und gezielter Geschäftsanbahnung liegen hinter Ausstellern und Besuchern der Hannover-Messe 2015. Mehr als 220.000 Fachbesucher nutzten die größte Industrieschau der Welt, um sich über neue Technologien zu informieren und Investitionen zu tätigen. 70.000 Besucher kamen dabei aus dem Ausland.

Firma zum Thema

Die Hannover-Messe 2015 dokumentierte auch hier eine Zeitenwende: Die kollaborativen Roboter arbeiten nicht länger hinter Schutzzäunen, sondern werden Seite an Seite mit den Beschäftigten zum flexiblen Teamplayer in der Produktion.
Die Hannover-Messe 2015 dokumentierte auch hier eine Zeitenwende: Die kollaborativen Roboter arbeiten nicht länger hinter Schutzzäunen, sondern werden Seite an Seite mit den Beschäftigten zum flexiblen Teamplayer in der Produktion.
(Bild: Deutsche Messe)

„Von der Hannover-Messe 2015 geht eine zentrale Botschaft aus: Industrie 4.0 ist in der Gegenwart angekommen. Dass dies für sämtliche Branchen gilt, ist in Hannover mehr als deutlich geworden. Die digitale Vernetzung zieht unaufhaltsam in die Fabriken ein – und diese Entwicklung wird sich rasant fortsetzen“, sagte Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

6500 Unternehmen aus 70 Ländern zeigten in den vergangenen Tagen Technologien für die Produktionsstätten und Energiesysteme der Zukunft. Als Partnerland sorgte Indien mit dem Claim „Make in India“ und einer kraftvollen Präsentation für Aufsehen.

Bildergalerie

Integrated Industry – eine Vision wird wahr

Unter dem Motto „Integrated Industry - Join the Network“ ließ die Hannover-Messe 2015 die Vision der Smart Factory konkret werden – einer Fabrik, in der Maschinen und Werkstücke permanent Informationen austauschen und automatisiert und intelligent für optimale Ergebnisse und effiziente Abläufe sorgen. Für Messevorstand Köckler steht fest: „Die Hannover-Messe hat gezeigt, dass Industrie 4.0 weit mehr als ein Schlagwort ist. Sie ist Realität. Die Unternehmen präsentierten erstmals Technologien, die der Kunde auch kaufen und direkt in seine Maschinen und Anlagen einbauen kann.“

Ein weiterer Schwerpunkt der Hannover-Messe waren Roboter, die sich auch in diesem dank ihrer Mischung aus Schnelligkeit, Präzision und Kraft als Besuchermagneten erwiesen. Die Hannover-Messe 2015 dokumentierte auch hier eine Zeitenwende: Die kollaborativen Roboter arbeiten nicht länger hinter Schutzzäunen, sondern werden Seite an Seite mit den Beschäftigten zum flexiblen Teamplayer in der Produktion.

Energiesysteme werden intelligent

Doch nicht nur Produktion und Fabriken sind oder werden vernetzt. Auch die Energiesysteme werden mit hoher Geschwindigkeit intelligent und werden so erst zu Enablern der Energiewende. Denn damit gehen immer mehr dezentrale Stromerzeuger ans Netz – seien es Wind-, Solar-, Wasserkraft- oder Biogasanlagen. „Die verschiedenen Erzeugungsarten in einem intelligenten Energienetz zusammenzuführen und bedarfsgerecht an die Verbraucher verteilt - das ist eine Herausforderung, für die unsere Aussteller im Energiebereich auf der Hannover-Messe zukunftsweisende Lösungen gezeigt haben“, stellte Köckler fest.

(ID:43328107)