Universität Dortmund RFID-Einsatz im Behältermanagement

Redakteur: Volker Unruh

Dortmund (vu) – Das Fachgebiet Logistik der Universität Dortmund (FLog) bearbeitet seit Juni 2007 zusammen mit den Industriepartnern Bito Lagertechnik und X-Ident ein Forschungsprojekt

Anbieter zum Thema

Dortmund (vu) – Das Fachgebiet Logistik der Universität Dortmund (FLog) bearbeitet seit Juni 2007 zusammen mit den Industriepartnern Bito Lagertechnik und X-Ident ein Forschungsprojekt der Stiftung Industrieforschung. Ziel ist es, einen neuen Behältertyp zu entwickeln, der sowohl mit metallhaltigen als auch mit flüssigkeitshaltigen Produkten Leseraten von 100 % bei der Pulkerfassung erlaubt.

Dies ist insbesondere in der Lagerhaltung und Kommissionierung sowie zur Kontrolle des Warenein- und Warenausgangs ein vielfach gewünschtes Ziel der Anwender. Zur Ermittlung der genauen Bedürfnisse der Anwender entwickelten die Projektbeteiligten einen Fragebogen, der unter der Adresse http://flog.mb.uni-dortmund.de/beopril_Fragebogen/ abrufbar ist. Das FLog und die Partnerunternehmen laden alle, die Kunststoffbehälter in ihren Geschäftsprozessen einsetzen, zur Teilnahme an der kurz gehaltenen Befragung ein. Die Ergebnisse der Studie werden im Anschluss auf den Internetseiten des FLog veröffentlicht.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:221332)