Motek 2008 Ringspann präsentiert Rücklaufsperren und federbetätigte Bremsen mit erhöhter Haltekraft

Redakteur: Stéphane Itasse

Neuheiten aus dem Bereich Anbaufreiläufe und Bremsen stellt Ringspann auf der Motek 2008 vor. Ähnlich dem Motto „schneller, weiter, höher“ stößt der Bad Homburger Spezialist für Antriebstechnik in neue Dimensionen vor, was beispielsweise die Haltekräfte der Rücklaufsperren für Pumpenantriebe betrifft.

Firmen zum Thema

Auf der Motek 2008 sind am Ringspann-Stand unter anderem neue Rücklaufsperren der FXM-Serie für Pumpen zu sehen.
Auf der Motek 2008 sind am Ringspann-Stand unter anderem neue Rücklaufsperren der FXM-Serie für Pumpen zu sehen.
( Archiv: Vogel Business Media )

So sind auf der Messe am Ringspann-Stand unter anderem neue Rücklaufsperren der FXM-Serie für Pumpen zu sehen. Diese bieten bis zu 364 000 Nm theoretisches Nenndrehmoment, also mehr als 700 000 Nm maximal übertragbares Drehmoment. Die maximale Drehzahl rangiert beim frei laufenden Innenring von 1500 bis hin zu 5000 min-1, der Außenring nimmt dabei zwischen 68 und 356 min-1 mit. Die Anbaufreiläufe FXM haben keine eigene Lagerung, so dass eine zentrische Ausrichtung von Innen- und Außenring kundenseitig vorzusehen ist. Weitere Anwendungsbeispiele für FXM-Anbaufreiläufe sind Rücklaufsperren für Förderbänder in Becherwerken oder in Zementmühlen.

Darüber hinaus präsentiert Ringspann auf seinem Messestand neue magnetisch belüftete Federbremsen mit bis zu 50000Nm Haltekraft, eine deutliche Steigerung im Vergleich zum bisherigen Angebot von Ringspann, wie Siegfried Jackwerth, Leiter Konstruktion Freiläufe, im Gespräch mit unserer Redaktion berichtet. Diese Federbremsen mit der Typbezeichnung DV 20 FEM liefern eine hohe Kraftdichte bei niedrigem Energiebedarf – der Stromverbrauch betrage in der offenen Position nur 15 W. „Wir arbeiten derzeit an weiteren Entwicklungen für noch stärkere Bremsen dieses Typs“, kündigt Jackwerth an.

Ringspann GmbH auf der Motek 2008: Halle 9, Stand 9515

(ID:270956)