Suchen

Roboter Roboterhand zum Greifen von Sandkernen

| Redakteur: Claudia Otto

ASS Maschinenbau hat eine Roboterhand für einen führenden deutschen Hersteller von Sandkernschießmaschinen zur Unterstützung der Herstellung von Gußteilen für den Automobilbereich entwickelt. Bei den zwei Komplettlösungen werden nach Unternehmensangaben einmal 12 und bei der zweiten Ausführung 6+2 Sandkerne gleichzeitig aus dem Kernkasten entnommen.

Firmen zum Thema

Zum Lieferumfang gehören Greifer, mit denen die Sandkerne formschlüssig und beschädigungsfrei - über Konturbacken aus Edelstahl, die auf Parallelgreifer montiert sind - gegriffen werden können. Des Weiteren ein Kühlturm, auf dem die fertigen Sandkerne vor dem nächsten Bearbeitungsschritt abgelegt und gekühlt werden, eine Entgratungsstation, die überschüssiges Material entfernt und ein Shuttlesystem, über das die Sandkerne aus dem Gefahrenbereich befördert werden.

Darüber hinaus wurde ein Ablageschrank entwickelt, in dem die nicht verwendeten Roboterhände aufbewahrt werden. Da die Sandkerne zur Glättung der Oberfläche in ein Schlichtebecken getaucht werden, um das herum Explosionsgefahr bestehen kann, erfolge die Konstruktion auf Wunsch gemäß ATEX-Zulassung.

(ID:223710)