Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Automatisierung

Roboterhersteller Kuka präsentiert Rekordzahlen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Für das Punktschweißen realisiert Kuka Systems komplette Fertigungslinien als auch Lösungen auf Zellenbasis.
Für das Punktschweißen realisiert Kuka Systems komplette Fertigungslinien als auch Lösungen auf Zellenbasis. (Bild: Kuka)

Wegen der weltweit starken Nachfrage nach roboterbasierter Automation konnte der Kuka-Konzern im Geschäftsjahr 2012 die Kennzahlen des Vorjahres deutlich übertreffen. Dabei übersprang das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erstmals die 100-Mio.-Euro-Marke.

Die vorläufigen Auftragseingänge des Kuka-Konzerns erreichten im abgeschlossenen Jahr einen Rekordwert von 1.889,6 Mio. Euro; dies ist ein Plus von 21,7 % gegenüber dem Vorjahr (2011: 1.553,0 Mio. Euro.

Dabei profitierten beide Geschäftsbereiche vor allem im ersten Halbjahr 2012 von Großaufträgen aus der internationalen Automobilindustrie. Im Geschäftsbereich Robotics waren dies insbesondere umfangreiche Abrufe aus Rahmenverträgen mit europäischen Fahrzeugherstellern und deutliche Zuwachsraten in China. Dadurch erzielte der Geschäftsbereich im Berichtsjahr insgesamt Auftragseingänge in Höhe von 803,1 Mio. Euro (plus 22,7% zum Vorjahr). Der Auftragseingang im Bereich General Industry erreichte dabei mit 294,9 Mio. EUR einen neuen Spitzenwert.

Hohe Investitionsbereitschaft der Kuka-Kunden

Die große Investitionsbereitschaft der Kuka-Kunden setzte sich auch im Anlagengeschäft fort. Der Geschäftsbereich Systems von Kuka konnte seine Auftragseingänge im Geschäftsjahr 2012 auf 1.115,1

Mio. Euro erhöhen. Der Vorjahreswert wurde – ähnlich wie im Geschäftsbereich Robotics – um 21,7 % übertroffen (2011: 916,6 Mio. Euro).

Der vorläufige Umsatz des Kuka-Konzerns bewegte sich weitgehend parallel zur Entwicklung der Auftragseingänge und erreichte im Gesamtjahr 2012 einen Wert von 1.739,2 Mio. Euro. Verglichen mit dem Vorjahr ist das ein Plus von 21,1%. Dabei setzte der Geschäftsbereich Robotics insgesamt 742,6 Mio. Euro um – ein Plus von 20,5% gegenüber Vorjahr (2011: 616,3 Mio. Euro). Der Geschäftsbereich Systems verbuchte Umsatzerlöse in Höhe von 1.025,3 Mio. Euro (plus 20,5 %).

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37908530 / Montage/Handhabung/Robotik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen