Suchen

Mobile Datenerfassung Robuste Computer für die Tiefkühllogistik

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Motorola Solutions erweitert das Angebot für Lager- und Kühlketten-Management um mobile Endgeräte, die selbst bei Tiefsttemperaturen und Feuchtigkeit einsatzbereit bleiben.

Firmen zum Thema

Dem Omnii XT15f – extra für den Einsatz in der Tiefkühllogistik konzipiert – kann extreme Kälte nichts anhaben.
Dem Omnii XT15f – extra für den Einsatz in der Tiefkühllogistik konzipiert – kann extreme Kälte nichts anhaben.
(Bild: Motorola Solutions)

Mobile Computer, die in Tiefkühlumgebungen und entlang der gesamten Kühlkette eingesetzt werden, müssen höchste Anforderungen an Robustheit erfüllen. Motorola Solutions, ein Anbieter von geschäftskritischen Kommunikationslösungen und -services für Unternehmen und Behörden, bietet drei neue Produkte, die sich besonders für den Einsatz in diesen extrem kalten Umgebungen eignen sollen: Der Omnii XT 15f, die neueste Innovation in der Psion-Omnii-Serie von robusten Handheld-Computern, sowie die neuen Fahrzeugcomputer VH10 und VH10f wurden speziell für den Betrieb in Tiefkühlräumen sowie in Umgebungen mit starker Kondensation entwickelt.

MDE-Produkte konzipiert für schwierige Umgebungen

Die Geräte ermöglichen Unternehmen Produktivität und Effizienz selbst in den schwierigsten Einsatzumgebungen wie in Lagerhäusern mit hohem Durchsatz und in Lieferketten mit niedrigen Temperaturen. Der Omnii XT15f und der VH10f wurden für den Einsatz in der Tiefkühllogistik konzipiert, wie zum Beispiel im Bereich Lagerung von verderblichen Lebensmitteln oder der temperaturgesteuerten Kühlung von Medikamenten.

Display ist Kälte und Feuchtigkeit gewachsen

Die extreme Kälte in diesen Umgebungen beeinträchtigt die Display- und Akkuleistung herkömmlicher Lösungen. Ebenso kommt es zur Kondensation, wenn die mobilen Mitarbeiter zwischen Tiefkühlbereichen und wärmeren sowie feuchten Laderampen wechseln. Diese Bedingungen können oft zu Defekten an Endgeräten führen. Die neuen tiefkühl- und kondensationsbeständigen mobilen Computer arbeiten selbst unter diesen Bedingungen zuverlässig.

Frostfrei-Scantechnik entfeuchtet Scanfenster automatisch

Der modular aufgebaute mobile Computer Omnii XT15f eignet sich für die Datenerfassung und Produktrückverfolgbarkeit in der Lebensmittelherstellung, der Pharmazie sowie im Lager, in Häfen und Bahndepots – sowohl in kalten als auch feuchten Umgebungen. Der Computer ist mit einer sogenannten Frostfrei-Scantechnik für einen uneingeschränkten Einsatz in den extremsten Umgebungen ausgestattet. Dadurch wird das Scanfenster automatisch entfeuchtet, sodass Barcodes selbst beim häufigen Wechsel zwischen kalten und warmen sowie kondensationsanfälligen Umgebungen zuverlässig eingescannt und gelesen werden können. Zudem frieren die Tastaturen nicht ein. Zum Funktionsumfang gehören auch spezielle Akkus für den Einsatz bei Minustemperaturen.

(ID:40225890)