Suchen

Ex-Beleuchtung Robuste LED-Scheinwerfer mit langer Lebensdauer

| Redakteur: Rebecca Vogt

R. Stahl stellt eine neue Generation flexibel einsetzbarer Ex-Scheinwerfer vor. Die Leuchten sind mit energiesparender LED-Technik ausgestattet. Zudem sollen sie effizienter und wartungsärmer als herkömmliche HID-Leuchten sein und auch unter extremen Bedingungen über eine hohe Lebensdauer verfügen.

Firmen zum Thema

Mit den robusten LED-Scheinwerfern will R. Stahl langlebige Beleuchtungslösungen für die Ex-Zonen 1, 21, 2 und 22 bieten.
Mit den robusten LED-Scheinwerfern will R. Stahl langlebige Beleuchtungslösungen für die Ex-Zonen 1, 21, 2 und 22 bieten.
(Bild: R. Stahl)

Die Geräte eignen sich laut Hersteller nicht nur als Punkt- oder Flächenstrahler, sondern auch als Hängeleuchten: Hochwertige TIR-Optiken sollen Streulicht- und Blendeffekte der Scheinwerfer minimieren und die Lichtverteilung auf Abstrahlwinkel von 10°, 40° oder 120° fokussieren.

Weniger wartungsintensiv

Die neuen Scheinwerfer der Serien 6125 (für Zone 1) und 6525 (für Zone 2) erreichen R. Stahl zufolge in Versionen mit 210-W-Leistungsaufnahme einen Lichtstrom von 21.000 lm, in Ausführungen mit 120 W 12.000 lm. Mit dieser Lichtausbeute von 100 lm/W seien die Scheinwerfer effizienter als herkömmliche HID-Leuchten. Zusätzlich seien sie weniger wartungsintensiv.

Die Lichtscheibengruppe ist mit Scharnieren versehen – was eine einfache Installation, Wartung und Reparatur der austauschbaren Komponenten gewährleisten soll. Die Lebensdauer der Scheinwerfer betrage – auch unter Extrembedingungen – 50.000 Betriebsstunden. Außergewöhnlichen Belastungen in der Chemieindustrie oder der Öl- und Gasförderung würden die Scheinwerfer dauerhaft standhalten.

Geeignet für Onshore- und Offshore-Anwendungen

Laut R. Stahl bieten die Scheinwerfer einen Korridor von –40 °C bis +60 °C für die zulässige Umgebungstemperatur. Durch die korrosionsbeständige Bauweise und das relativ geringe Gewicht seien die Scheinwerfer auch für Onshore- und Offshore-Anwendungen geeignet – gegebenenfalls in speziellen Ausführungen mit Kühlkörpern aus seewasserfestem Aluminium.

Für weitere Einsatzbereiche – wie die Ausleuchtung von Produktions- und Lagerstätten in der Lebensmittelindustrie – können die Leuchten mit Splitterschutz auf der Glasfront versehen werden, wie der Hersteller mitteilt. Die robusten Gehäuse würden Schutzart IP66/67 bieten und mit IK10 über eine hohe Schlag- und Stoßfestigkeit verfügen. Gefertigt werden sie wahlweise aus pulverbeschichtetem Stahlblech oder aus Edelstahl.

(ID:44318696)