Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Auto-ID

Robuster RFID-UHF-Transponder für anspruchsvolle Bedingungen

| Redakteur: Bernd Maienschein

Flexibel montierbar kommt der robuste Transponder in den Abmessungen 48 mm × 28 mm × 11 mm daher.
Flexibel montierbar kommt der robuste Transponder in den Abmessungen 48 mm × 28 mm × 11 mm daher. (Bild: Identpro)

Ein neuer Ultra-High-Frequency-(UHF-)Transponder lässt es zu, auch Produktionsprozesse in extrem anspruchsvollen Umgebungen zu automatisieren. Der neue RFID-Tag nutzt sein stabiles Edelstahlgehäuse als Antenne, sodass ihm selbst starke mechanische Belastungen und Vibrationen nichts anhaben können, so der Hersteller.

Der Transponder erfüllt die Schutzklasse IP69K und ist somit nicht nur gegen Wasser und Staub geschützt, sondern kann auch mit Hochdruckreinigern und Sandstrahlen gesäubert werden. Auch in Industrieumgebungen, die durch Chemikalien belastet sind oder bei denen hohe Temperaturen von bis zu 250 °C herrschen, lässt sich der RFID-Transponder problemos nutzen, wie es heißt. Der RFID-Tag ist außerdem autoklavierbar und kann in Atex-Umgebungen, wie der Öl- und Gas-Industrie, verwendet werden. Der UHF-Tag entsprich dem in Industrie und Logistik verwendeten Standard EPCglobal Class 1 Gen 2 und lässt sich so in bestehende RFID-Installationen integrieren. Die Lesereichweite des Transponders beträgt bis zu 5 m.

Auto-ID-Prozesse werden branchenübergreifend immer wichtiger

„Ob Lackieranlagen, Baustellen, Medizintechnik, Nahrungsmittel oder Bahnanlagen – bei Produktions- und Logistikprozessen wird eine automatisierte Identifikation der interagierenden Objekte immer wichtiger. Schließlich bildet sie die Grundvoraussetzung für Industrie 4.0“, erklärt Michael Wack, Geschäftsführer bei Identpro. „Mit dem äußerst robusten UHF-Transponder bieten wir Unternehmen die Möglichkeit, auch solche Prozesse intelligent zu vernetzen, die bisher für die RFID-Technik zu anspruchsvoll waren.“

Identpro entwickelt und implementiert Standardlösungen für die berührungslose Warenidentifikation und -verfolgung und sorgt so für Transparenz in Lager, Produktion und bei der Betriebsmittelverwaltung. Dabei setzt das Unternehmen sowohl klassische Auto-ID-Techniken (Barcode, RFID, NFC) als auch ein speziell entwickeltes 3D-Tracking-System ein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42620383 / Materialfluss)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

VW eröffnet 3D-Druck-Zentrum mit HP-Maschine

3D-Metalldruck

VW eröffnet 3D-Druck-Zentrum mit HP-Maschine

07.01.19 - Der Werkzeugbau von Volkswagen erweitert sein Geschäftsfeld in Wolfsburg um ein 3D-Druck-Zentrum. Zu dem im Konzern verwendeten SLM-Verfahren gesellt sich die neue HP-Technik. lesen

Rodeln auf Rädern

Bremsen

Rodeln auf Rädern

08.01.19 - Rodeln ohne Schnee? Diesen Freizeitspaß will die Pistenbock GmbH mit dem Pistenbock-Cross ermöglichen. Hochwertige Komponenten wie die Rotationsbremsen von ACE Stoßdämpfer helfen, unerwartete Lenkeinschläge zu dämpfen und den Lenkverlauf insgesamt zugunsten von Fahrkomfort und Sicherheit zu glätten. lesen

Blockchain-Technologie einfach erklärt – Definition & Anwendungen

Datenspeicherung – verteilte Netzwerke

Blockchain-Technologie einfach erklärt – Definition & Anwendungen

16.01.19 - Was ist Blockchain-Technologie und was kann die Blockchain überhaupt? Hier erfahren Sie, was Sie zum Thema wissen müssen – die Grundlagen, die Funktionsweise und die Anwendungsbereiche von Blockchain einfach erklärt auf MM LOGISTIK! lesen