Spanntechnik Röhm sorgte auf der AMB mit elektrischen Spannsysteme für Furore

Redakteur: Ken Fouhy

Die Röhm GmbH, Sontheim, hat die Krise genutzt und neue Produkte entwickelt. Die Ergebnisse waren auf der AMB 2010 zu besichtigen. Vor allem elektrische Spannsysteme haben auf der Messe für Aufsehen gesorgt und einen MM-Award zur AMB eingeheimst.

Firmen zum Thema

Röhm-Geschäftsführer Dr. Michael Fried erwartet 10 bis 15% Umsatzwachstum im laufenden Jahr. Bild: Fouhy
Röhm-Geschäftsführer Dr. Michael Fried erwartet 10 bis 15% Umsatzwachstum im laufenden Jahr. Bild: Fouhy
( Archiv: Vogel Business Media )

Unter dem Begriff E-quipment hat Röhm sechs Produkte zusammengefasst, die Hydraulikantriebe durch elektromechanische Antriebe ersetzen. Das Unternehmen zeigt damit, dass der Trend hin zur hydraulikfreien Maschine geht. Denn beim Spannen, Lösen und Greifen mit Strom wird nur dann Energie verbraucht, wenn sie wirklich benötigt wird. Ein weiterer Vorteil ist die höhere Präzision, da elektrische Schließachsen präziser regelbar sind als herkömmliche hydraulische Schließsysteme.

Nach einem Rekordumsatz von etwa 180 Mio. Euro im Jahr 2008 und einem Umsatzeinbruch im vergangen Jahr um 40% plant Röhm-Geschäftsführer Dr. Michael Fried für 2010 wieder 10 bis 15% Wachstum. Sein Ziel für die nächsten zwei bis drei Jahre ist es, einen Umsatz zwischen 130 und 150 Mio. Euro zu erreichen.

(ID:362744)