Suchen

Automatisierung Rösberg Engineering feierte 50. Geburtstag

Redakteur: Jürgen Schreier

Mit einem großen Event im Karlsruher ZKM feierte die Rösberg Engineering GmbH ihr 50jähriges bresrtehen. Gegründet als Ingenieurbüro für Elektrotechnik hat sich das Unternehmen im lauf der Jahre zum Spezialisten für die Automatisierung verfahrenstechnischer Anlagen entwickelt.

Firmen zum Thema

Die Geschäftsführer Ute Heimann, geb. Rösberg und Ralph Rösberg genießen die Veranstaltung ebenso wie die 200 Gäste aus Industrie, Wirtschaft und Verbänden. Die Urkunde überreichte Herbert Hoffmann, IHK Technlogiefabrik Karlsruhe (rechts im Bild).
Die Geschäftsführer Ute Heimann, geb. Rösberg und Ralph Rösberg genießen die Veranstaltung ebenso wie die 200 Gäste aus Industrie, Wirtschaft und Verbänden. Die Urkunde überreichte Herbert Hoffmann, IHK Technlogiefabrik Karlsruhe (rechts im Bild).
(Bild: Rösberg)

Gegründet 1962 als kleines Ingenieurbüro entwickelte sich Rösberg Engineering in den letzten 50 Jahren zum international erfolgreichen, herstellerunabhängigen Automatisierer. Grund genug also für das mittelständige Familienunternehmen, dieses Jubiläum gebührend zu feiern.

200 Gäste kamen zur Feier ins ZKM

Mitte Juni kamen etwa 200 internationale Gäste aus Industrie, Wirtschaft und Verbänden in das Karlsruher ZKM. Das Zentrum für Kunst- und Medientechnologie zeigt eindrucksvoll die Verbindung zwischen moderner Kunst und der IT auf. Dies erwies sich als angemessener Rahmen für die Veranstaltung, bei der sorgfältig ausgewählte Technikvorträge und kurzweilige Programmpunkte, zum Beispiel interaktive Kunstaktionen, miteinander kombiniert waren. Rösberg-Führungskräfte kamen ebenso zu Wort wie Kunden, die anschaulich über gemeinsam realisierte Projekte berichteten. Die Abendveranstaltung auf dem Fahrgastschiff MS Karlsruhe rundete mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm die gelungene Jubiläumsfeier ab.

Bildergalerie

Mit maßgeschneiderter Automatisierung aus einer Hand

Als das Ingenieurbüro Rösberg mit klassischer Elektrotechnik und der dazugehörigen Mechanik Anfang der 1960er Jahre gegründet wurde, entstanden am Standort Karlsruhe im Schnittpunkt wichtiger Pipelines gerade die Raffinerien. Davon konnte das junge Unternehmen profitieren. Die Grundlage war geschaffen, um sich im Verlauf der nächsten Jahre und Jahrzehnte zu einem Spezialisten für die Automatisierung verfahrenstechnischer Anlagen zu entwickeln, vor allem in den Bereichen Chemie, Petrochemie und Zement.

(ID:34320680)