Geibel & Hotz Rundschleifmaschine ist vielseitig nutzbar

Redakteur: Bernhard Kuttkat

Die beiden Rundschleifmaschinen RS 600 C und RS 1000 CU von Geibel & Hotz sind grundsätzlich mit einer Steuerung für die werkstattorientierte Programmierung ausgestattet. Laut Hersteller lassen sich mit der Basismaschine die üblichen Rundschleifaufgaben bis hin zum Schleifen von Profilen und Konturen durchführen. Wie der Hersteller erläutert, kann die Zylinderverstellung durch Schwenken des Maschinentisches oder Korrektur am Reitstock erfolgen. Komfortabler und präziser ist jedoch die Zylinderkorrektur auf nummerischem Wege, heißt es.

Anbieter zum Thema

Die Rundschleifmaschine lasse sich mit verschiedenen Optionen an die jeweiligen Erfordernisse der Kunden anpassen: Die B-Achse ermöglicht ein stufenloses Schwenken des Schleifspindelstockes mit einer Auflösung von 0,001°. Die rechte Schleifscheibe der Maschine kann beispielsweise zum Planschleifen, Außenrundschleifen im Schrägeinstich oder Kegelschleifen verwendet werden.

Funktionen wie Fernwartung, externe Datensicherung und auch die Anbindung an das firmeninterne Netzwerk sind bei dieser modernen CNC-Rundschleifmaschine selbstverständlich, betont der Hersteller. Die Steuerung und deren Bedienung ist in der bewährten Dialogmethode des Herstellers strukturiert und seiner Auffassung nach damit hervorragend für den Werkstattbetrieb geeignet. Ausgestattet mit einem automatischen Beladesystem und einer In-Prozess-Messsteuerung werden, die Rundschleifmaschinen auch in der Serienproduktion mannlos eingesetzt.

Geibel & Hotz GmbH auf der Metav 2008: Halle 2, Stand A15

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:245059)