Hannover-Messe 2013 Russland schickt gewaltiges Ausstelleraufgebot an die Leine

Redakteur: Jürgen Schreier

Als Partnerland der Hannover-Messe 2013 legt die Russische Föderation ihren Fokus auf Energie, industrielle Automation und neue Materialien. Das gab George Kalamanov, stellvertretender Minister für Industrie und Handel der Russischen Föderation, im Rahmen der Unterzeichnung des Partnerlandvertrags in Moskau bekannt.

Anbieter zum Thema

Unterzeichnung des Partnerlandvertrags am 21. Februar 2013 in Moskau mit George Kalamanov (Russische Föderation, hinten Mitte).
Unterzeichnung des Partnerlandvertrags am 21. Februar 2013 in Moskau mit George Kalamanov (Russische Föderation, hinten Mitte).
(Bild: Deutsche Messe)

Neben einer umfassenden Präsentation auf dem russischen Zentralstand in Halle 26 nutzt das Partnerland die Themenvielfalt der Hannover-Messe, um die Stärken Russlands als Wirtschaftsnation und sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt hervorzuheben. Mehr als 100 russische Unternehmen präsentieren sich auf einer Ausstellungsfläche von 4500 m² auf der Hannover-Messe 2013.

Darunter sind Firmen wie Gazprom, Rosnano, Russian Railway, Rosneft, Transnest, Uralvagonzavod, RAO UES of Russia, Vnesheconombank, TMK Group und Metalloinvest. Damit wird sich die russische Föderation mit einer Rekordbeteiligung auf der Hannover-Messe 2013 präsentieren. Noch nie haben sich so viele russische Unternehmen an einer Industriemesse außerhalb des eigenen Landes beteiligt.

WTO-Beitritt soll 2013 für zusätzlichen Schwung im Handel sorgen

Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der Hannover-Messe, der für die Deutsche Messe AG den Partnerlandvertrag in Moskau unterzeichnet hat: „Wir freuen uns in diesem Jahr besonders, erstklassige Unternehmen und hochrangige Besucher aus Russland in Hannover zu Gast zu haben. Damit wird die Hannover-Messe ihren Anteil dazu beitragen, dass sich die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen künftig noch weiter intensivieren.“

Prof. Rainer Lindner, Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, betont: „Der deutsch-russische Handel hat 2012 mit einem Volumen von über 80 Mrd. Euro einen neuen Rekord markiert. Der russische WTO-Beitritt wird 2013 für zusätzlichen Schwung sorgen und gerade technologiestarken Mittelständlern neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen, deshalb ist Russland das ideale Partnerland der Hannover-Messe 2013.“ Der Ost-Ausschuss vermittelt seit 60 Jahren zwischen der deutschen und russischen Wirtschaft und wird am 8. April 2013 auf der Hannover-Messe den deutsch-russischen Business Summt organisieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:38266990)