Suchen

Krauss-Maffei Berstorff Russlandmarkt nimmt Fahrt auf – Deutscher Extruderhersteller profitiert

| Redakteur: Peter Königsreuther

Krauss-Maffei Berstorff ergreift die Chancen, die der sich erholende Russlandmarkt bietet, wie es heißt. Projekte zum Thema Rohr- und Profilextrusion sowie zur Granulierung von PVC sollen die gute Marktposition der Münchener weiterhin sichern.

Firmen zum Thema

Krauss-Maffei Berstorff weitet nach eigenen Angaben seine Marktführerschaft in Russland und GUS-Staate aus. Anlagen für mehrschichtige HDPE-Rohre und zur PVC-Granulierung stehen dabei im Fokus.
Krauss-Maffei Berstorff weitet nach eigenen Angaben seine Marktführerschaft in Russland und GUS-Staate aus. Anlagen für mehrschichtige HDPE-Rohre und zur PVC-Granulierung stehen dabei im Fokus.
(Bild: Krauss-Maffei )

Das Unternehmen Tehstroj etwa, einer der, wie Krauss-Maffei Berstorff betont, führenden russischen Hersteller von Wasser- und Gasleitungsrohren aus HDPE, hat im Zusammenhang mit der Modernisierung seines Produktionsstandorts in Kasan seine bestehende Extrusionslinie zur Herstellung einschichtiger HDPE Rohre mit Dreilagenrohrkopf-Konzept aus München aufgerüstet, berichtet Andreas Kessler, Vertriebsleiter von Krauss-Maffei Berstorff.

Die Extruder-Rohrkopf-Kombination – bestehend aus zwei Einschneckenextrudern des Typs KME 38-30 B/R und dem Rohrkopf KM-3L-RKW 74-400 und ausgestattet mit dem Rohrinnenkühlungssystem IPC – sei eine Sonderkonstruktion und genau auf die Kundenanforderungen abgestimmt. Tehstroj komme damit in die Lage, mit erhöhter Ausstoßleistung zwei- und dreischichtige Rohre aus HDPE- beziehungsweise PE-RC- (resistant to crack) Materialien herzustellen.

„Angesichts scharfer Marktbedingungen ist es äußerst wichtig, unsere Anlagen auf den neuesten Stand zu bringen und damit unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen“, so Kessler. Krauss-Maffei Berstorff habe langjährige Erfahrung in kundenspezifischen Lösungskonzepten. „Deshalb hat sich das angebotene System für uns am effizientesten erwiesen“, betont Lenar Gilmutdinov, kaufmännischer Leiter von Tehstroj.

Die damit produzierten, dreischichtigen Rohre aus Polymerwerkstoffen und PE-RC entsprechen laut Tehstoj den gegenwärtigen Marktanforderungen.

Weitere Themen aus dem Hause Krauss-Maffei:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45082088)