Suchen

Rohrschellen

Schellenbaureihe bietet viele Kombinationsmöglichkeiten

Schwer Fittings hat seinen Produktbereich der Rohrschellen überarbeitet. Im Zuge des Slogans „Focus in details“ habe man das Produktsegment wesentlich erweitert und ausgebaut. Der Umfang des Herstellers reicht von Blockrohrschellen nach DIN 3015 bis zu klassischen Rohrschellen mit und ohne Schalldämmung.

Firmen zum Thema

Schwer Fittings präsentiert ein überarbeitetes Sortiment an Rohrschellen.
Schwer Fittings präsentiert ein überarbeitetes Sortiment an Rohrschellen.
(Bild: Birgit Faulhaber/Schwer Fittings)

Laut Schwer Fittings ermöglichen die Rohrschellen nach DIN 3015 eine schnelle, effektive sowie wirtschaftliche Montage. So sei eine sauber definierte Rohrführung gewährleistet. Schellen nach DIN 3015 bestehen immer aus zwei Schellenhälften. Sie sind in den gängigen metrischen und zölligen Außendurchmessern der entsprechenden Rohre lieferbar, wie der Hersteller mitteilt. Die Schellenkörper sind aus Polyamid oder Polypropylen. Individuelle RAL-Farben sind im Kunststoff Polypropylen umsetzbar.

Für extreme Bedingungen sind die Klemmbacken auch in Aluminium ab Lager lieferbar. Alle Metallteile sind in AISI 304 oder AISI 316 vorrätig. Durch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten dieser Schellen sei ein nahezu universelles System entstanden. Mit der Schellenbaureihe sei eine Befestigung durch Anschweißplatten oder Tragschienen sowie sogar eine direkte Befestigung auf dem Anlagenkörper möglich.

Verschiedene Rohrführungen sind realisierbar

Jegliche Rohrführungen, selbst unterschiedliche Rohrdurchmesser, könnten parallel oder übereinander realisiert werden, heißt es. Die Aufbaumontage erfolgt durch spezielle Aufbauschrauben. Diese sind durch Sicherungsplatten gegen Verdrehen gesichert. Unterschieden wird zwischen leichter (DIN 3015 Teil 1) und schwerer Baureihe (DIN 3015 Teil 2). Zweirohrschellen (DIN 3015 Teil 3) schließen das Programm der Schellen dieser DIN-Norm ab.

Außerdem befinden sich im Sortiment des Herstellers Rohrschellen für Rohre nach DIN EN 10357, DIN 11866 mit dem Werkstoff 1.4301, die hauptsächlich in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie zum Einsatz kommen. Alle anderen Schellen, die in der Verschraubungstechnik benötigt werden, seien ebenfalls im Lieferprogramm enthalten.

Unterschiedliche Schellen sowie C-Profile

Hinzu kommen Rohr-Klemmstücke, Befestigungsschellen nach DIN 72573 mit einseitiger oder zweiseitiger Befestigung, Rohrstahlbügel-Schellen nach DIN 3570 Form A und Form B, die mit einer Kunststoff-Rohrunterlage (lange und kurze Version) oder einer Lasche zum Anschweißen montiert werden können.

Rohrschellen nach DIN 3567 Form A und Form B, Halterungsschellen nach DIN 3016 (mit und ohne Gummieinlage) und Gelenkbolzenschellen nach DIN 3017 sind ebenfalls im Sortiment des Herstellers zu finden.

Zweiteilige Rohrschellen mit Gewindeanschluss M8 beziehungsweise M10 sind mit oder ohne Schalldämmeinlage mit zwei Spannschrauben erhältlich. Der Spannbereich reicht hier von 12 bis 115 mm, wie Schwer Fittings mitteilt. Als Zubehör sind Schneckengewinde- und Spiralschlauchschellen sowie Edelstahl-Kabelbinder erhältlich.

Für Unterkonstruktionen von Rohrführungen schließlich stehen verschiedene C-Profile mit den dazugehörigen Verbindern und Auflagekonsolen bereit. Diese sind in AISI 316 und AISI 304 lieferbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45034821)