Suchen

Einstechschleifen Schleifmaschine mit ergonomischem, wartungsfreundlichem Design

| Redakteur: Rebecca Vogt

Schaudt bietet mit der Kronos S 250 eine Lösung für das Einstech- und Durchgangsschleifen von Werkstücken im Durchmesserbereich von 1,5 mm bis 35 mm und mit einer Einstechbreite bis 245 mm. Das Maschinenkonzept der Kronos S 250 ist dabei auf die Großserienfertigung im Hochgenauigkeitsbereich ausgelegt.

Firmen zum Thema

Das Maschinenkonzept der Kronos S 250 ist passgenau auf die Großserienfertigung im Hochgenauigkeitsbereich ausgelegt.
Das Maschinenkonzept der Kronos S 250 ist passgenau auf die Großserienfertigung im Hochgenauigkeitsbereich ausgelegt.
(Bild: United Grinding Group/Schaudt)

Durch eine Hochleistungsschleifspindel mit wartungsfreien Hybridwälzlagern wird der Einsatz von CBN-Schleifscheiben mit einer Umfangsgeschwindigkeit von bis zu 150 m/s möglich. So kann laut Schaudt die Taktzeit der Maschine entscheidend reduziert und die Wirtschaftlichkeit entsprechend gesteigert werden.

Hohe Flexibilität und höhere Profilgenauigkeit

Die Kreuzschlittensysteme auf Schleif- und Regelscheibenseite mit hochdynamischen digitalen Antrieben und Präzisionskugelgewindetrieben sollen beim Schleifen eine hohe Flexibilität gewährleisten. Sie ermöglichten der Kronos S 250 den vollen Funktionsumfang einer spitzenlosen Schleifmaschine herkömmlicher Bauart mit sechs CNC-Achsen.

Ein weiteres Highlight der Maschine sei das Abrichten der Schleif- und Regelscheiben über vier CNC-Achsen im Zentrum auf Werkstückebene. Dadurch könne man eine höhere Profilgenauigkeit erzielen und die temperaturbedingte Verlagerung der Schlittensysteme sowie der sich darauf befindlichen Spindeln werde kompensiert.

Verkettung ohne Nachführachse

Die Kronos S 250 ist mit einem ortsfesten Schleifspalt ausgestattet. Damit sei eine einfache Automation beziehungsweise Verkettung ohne Nachführachse möglich. Optional werde ein standardisiertes integriertes Handlingsystem mit einer Schnittstelle zu externen Transport- und Palettierungseinrichtungen bereitgestellt.

Der Einsatz einer um 6° schräg gestellten Spindeleinheit als Option ermögliche das gezielte Maßschleifen von Durchmesser und Stirnfläche in einer Operation. Für hohe Oberflächenanforderungen und extrem harte Werkstoffe biete sich die Variante des Oszillationsschleifens mit einem Weg von ± 50 mm an.

Wartungsfreundlicher Zugang

Das neue Design der Maschine ist laut Hersteller konsequent auf Ergonomie und Bedienfreundlichkeit ausgerichtet. Die Maschine entspreche den höchsten Umweltanforderungen, sodass der Einsatz verschiedenster Kühlmedien wie Emulsion oder Schleiföl möglich sei. Die weit öffnenden Schiebetüren gewährten einen guten, wartungsfreundlichen Zugang zum Schleifzentrum und böten so einen großen Vorteil beim Einrichten der Maschine.

Technische Daten:

  • Werkstückdurchmesser: 1,5 mm bis 35 mm
  • Maximale Werkstücklänge Einstechschleifen: 245 mm
  • Schleifscheibe: Ø 450 mm x 250 mm x 203,2 mm
  • Antriebsleistung: 15 kW
  • Umfangsgeschwindigkeit (CBN): 80 m/s (120/150 m/s)
  • Regelscheibe: Ø 250 mm x 250 mm x 127 mm
  • Antriebsleistung: 5 kW
  • Abrichtdrehzahl: 1000 min-1

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44768216)