Suchen

EMO Hannover 2019

Schleifmaschinen in bewährter Qualität

| Redakteur: Nadine Schweitzer

Neue Technologien und Konzepte für das Schleifen versprechen geringere Toleranzen, bessere Oberflächen und kürzere Produktionszeiten.

Firmen zum Thema

Auf immer komplexere Herausforderungen antworten Schleiftechniker mit Innovationskraft, Präzision und Erfahrung.
Auf immer komplexere Herausforderungen antworten Schleiftechniker mit Innovationskraft, Präzision und Erfahrung.
(Bild: Junker)

Die Junker-Gruppe mit ihren Marken Junker, LTA und Zema zeigt ihr umfangreiches Produktportfolio, das Präzisionsschleifmaschinen und Filteranlagen für die industrielle Luftreinigung umfasst.

Vor dem Hintergrund der Geschäftslage und der langfristigen Trends der Technologieentwicklung sieht sich das Unternehmen an den entscheidenden Schnittlinien gut positioniert: „Flexibilität, Digitalisierung und ein verstärkter Innovationswettbewerb sind die Themen, mit denen sich unsere Kunden und auch wir uns beschäftigen“, sagt Junker-Geschäftsführer Rochus Mayer.

Die Anforderungen an die Junker-Gruppe aus den verschiedensten Branchen seien im Wesentlichen die gleichen: geringere Toleranzen, bessere Oberflächen, kürzere Produktionszeiten und schnellere Reaktionen auf Produktänderungen. „Unsere Erfahrung und unser Erfindergeist helfen uns, diesen Anforderungen mit neuen und innovativen Lösungen gerecht zu werden und Schleiftechnik für die Zukunft zu liefern.“

„Unsere Kunden“, führt Mayer weiter aus, „stehen vor immer komplexeren Herausforderungen: CO2-Reduktion, alternative Antriebe und stetig wachsende Vorschriften. Darauf antworten wir mit Innovationskraft, Präzision und Erfahrung.“

Das Ergebnis sind Maschinen und Konzepte für das Rund- und Unrundschleifen sowie für die Außen- und Innenbearbeitung; darüber hinaus konzipieren Junker und Zema Lösungen für die Einzel- und die Komplettbearbeitung sowie komplexe Produktionslinien. Werkstücke jeglicher Art und Größe seien auf den Schleifmaschinen bearbeitbar, heißt es. Für spezielle Anforderungen werden Sonderlösungen entwickelt.

Die Schleiftechnik von Junker und Zema wird in der Halle 11, Stand B78, vorgestellt; in der Halle 7, Stand A16 präsentiert LTA Filtrationssysteme zur Absaugung und Reinigung von Kühlschmierstoffnebel und zur effizienten und nachhaltigen Reinhaltung der Luft in den Produktionsstätten der Metallindustrie, die durch spezielle Staubfilter oder Verrohrungen und Brandschutzsysteme individuell angepasst und konfiguriert werden können.

Das weltweite Servicenetz der Junker-Gruppe bietet Unterstützung und Beratung rund um die Uhr.

Junker Maschinenfabrik GmbH auf der EMO Hannover 2019, Halle 7, Stand A16.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46122610)