Suchen

Messtechnik Schneider zeigt auf der AMB einen neuen Digitalprojektor

| Redakteur: Udo Schnell

Dr. Heinrich Schneider Messtechnik stellt auf der AMB 2010 den neuen Digitalen Projektor DP200 zum schnellen und einfachen Messen und Vergleichen von 2D-Werkstückkonturen vor.

Firmen zum Thema

Der Digitalprojektor vereint laut Schneider die Vorzüge des bekannten Profilprojektors mit der digitalen Bildverarbeitung. Bild: Schneider Messtechnik
Der Digitalprojektor vereint laut Schneider die Vorzüge des bekannten Profilprojektors mit der digitalen Bildverarbeitung. Bild: Schneider Messtechnik
( Archiv: Vogel Business Media )

Dr. Heinrich Schneider Messtechnik stellt auf der AMB 2010 den neuen Digitalen Projektor DP200 zum schnellen und einfachen Messen und Vergleichen von 2D-Werkstückkonturen vor.

Uwe J. Keller, Marketingleiter von Dr. Heinrich Schneider Messtechnik, erläutert: „Die Verwaltung von Schablonen und Overlays kostet Zeit und Geld. Der Digitalprojektor DP200 vereint die Vorzüge des bekannten Profilprojektors mit der digitalen Bildverarbeitung. Der Anwender kann einfach seine DXF-Datei auf den Schirm laden und diese passgenau über sein Werkstück legen. Einmal am Werkstück ausgerichtet, verschiebt sich die Zeichnung synchron zur Tischbewegung, so dass immer der passende Zeichnungsausschnitt zur Verfügung steht. Auch am Gerät frei zu definierende Standard Overlays wie Kreise, Linien, Winkel und vieles mehr ermöglichen ein schnelles Arbeiten am Digitalprojektor. Zudem sind auch entsprechende Hilfsmittel integriert, die den Anwender bei der eindeutigen Kantenerkennung unterstützen.“

Tischgerät in temperaturstabiler Granitbauweise

Der Digitale Projektor DP200 ist ein Tischgerät in temperaturstabiler Granitbauweise. Die umfangreiche Ausstattung beinhaltet laut Schneider unter anderem die DP-Software, die auf einem Touch Screen Display installiert in Verbindung mit der 1,3 Megapixel-CCD-Kamera für eine gute Darstellung und Präzision sorgt. Integrierte Overlays, zum Beispiel Fadenkreuz, Radien und konzentrische Kreise oder individuelle DXF-Daten, ermöglichen eine einfache und schnelle Messung sowie passgenauen DXF-Vergleich.

Einfache Bedienung soll Schulung ersetzen

Weitere Highlights des Digitalprojektors DP200 stellen den Angaben zufolge die intuitive Bedienoberfläche, die portable Ausführung, die verschiedenen Festobjektive und das LED-Auflicht dar. Vergleiche können sekundenschnell erfolgen, aufgrund der einfachen Bedienbarkeit sei keine Schulung notwendig. Das in Table-Top-Bauweise konstruierte System mit einem Messbereich (XYZ) von 200 mm × 100 mm × 60 mm verfügt außerdem über einen präzisen, rostfreien Messtisch, heißt es weiter.

Dr. Heinrich Schneider Messtechnik auf der AMB: Halle 1 Stand F76

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 354305)