Suchen

Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn Schneidplatte mit innerer Kühlmittelzufuhr verbessert die Zerspanungsbedingungen

| Redakteur: Christine Fries

Paul Horn stellt auf der AMB 2012 die Schneidplatte mit 4 mm Stechbreite vor, die dank der inneren Kühlmittelzufuhr die bisherigen Einsatzbereiche der Schneidplatten-Familie S100 deutlich erweitert.

Firma zum Thema

Die Schneidplatte mit Innenkühlung erweitert die Einsatzbereiche der Schneidplatten-Familie S100.
Die Schneidplatte mit Innenkühlung erweitert die Einsatzbereiche der Schneidplatten-Familie S100.
(Bild: Paul Horn)

Der Kühlmittelstrahl wirkt direkt an der Schnittzone und soll so beste Zerspanungsbedingungen an der Wirkstelle erzielen. Die trichterförmige Düse ermöglicht einen konzentrierten Kühlmittelstrahl, der die Späne zusätzlich bricht und damit die Gefahr eines Spänestaus verringert, so der Hersteller. Außerdem werden Aufbauschneiden und Ausbrüche an der Schneidkante weitgehend verhindert.

Gegenüber herkömmlichen Kühlungen sollen dadurch höhere Schnittparameter und bessere Standzeiten erreicht werden. Speziell bei schwer zerspanbaren Werkstoffen sicherten die Hartmetallsorte AS65 und die Geometrieform EN mit Spanformrille auch bei langer Eingriffszeit und hohen Temperaturen einen guten Spanablauf.

Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Halle 1, Stand I16

(ID:34953580)