Suchen

Spanende Fertigung

Schneller Wechsel

| Redakteur: Güney Dr.S.

Werkzeugsystem für Langdrehmaschinen ermöglicht das Klemmen oder Entfernen des Schneideinsatzes von beiden Seiten. Die Anwender von Werkzeugen für Langdrehmaschinen erleben diese Situation immer...

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Anwender von Werkzeugen für Langdrehmaschinen erleben diese Situation immer wieder: Aufgrund des Platzmangels in der Maschine wird das Wechseln von Werkzeugen und Schneidplatten zu einer kniffligen Angelegenheit mit einem oft ungewissen Ausgang. Denn nur allzu oft landet die gelöste Schneidplatte oder die Klemmschraube in den Spänen, weil Sie dem Einrichter beim Ein- oder Ausbau entglitten ist. So wird oft das Austauschen solcher Werkzeuge zu einer zeitaufwändigen Prozedur.Es lag also auf der Hand, diesen Anwendern mit innovativen Ideen eine Lösung anzubieten ] was Iscar mit der Swisscut-Familie getan hat. Diese Serie bietet nämlich genau dort Vorteile, wenn es darauf ankommt, auf engstem Arbeitsraum zuverlässig zu arbeiten und komplexe Arbeitsabläufe ohne Kollision mit anderen Werkzeugen auf dem Werkzeugschlitten während der Bearbeitung zu ermöglichen. Es wurden Trägerwerkzeuge entwickelt, die ein einfaches Einbauen und Einstellen der Werkzeuge garantieren. Die Werkzeughalter bieten den Vorteil einer genauen und stabilen Klemmung der Schneidplatten von der Vorder- oder der Rückseite. Der spezielle Swisscut-Klemmmechanismus führt dazu, dass die Halter beim Wechsel der Schneidplatten nicht ausgebaut werden müssen. Bei der Klemmmethode von der Vorderseite wurde eine Gewindebuchse und eine Schraube entwickelt, die den Einsatz mittels der Gewindebuchse in den Plattensitz zurückzieht. Ein O-Ring an der Schraube verhindert, dass diese beim Wechseln des Schneideinsatzes herausfallen kann. Eine hohe Stabilität der Schneidplatten und deren ideale Lage im Werkzeug wird durch untere und rückwärtige Prismen erreicht, die dazu führen, dass die hohen Belastungen, die durch Drehbearbeitungen in wechselnde Richtungen ausgelöst werden, im Halter aufgefangen werden. Iscar bietet insgesamt sieben verschiedene Geometrien zur Optimierung der Zerspanleistung an. So können alle Anwendungen, wie Stech- und Längsdrehen, rückseitiges Drehen von Stahl und Nicht-Eisen-Materialien, Gewindedrehen (60° Teilprofil), sowie Ab- und Einstechoperationen von der Swisscut-Familie erledigt werden. Eingesetzt werden können die Schneideinsätze bis zu einem Bauteildurchmesser von 16 mm. Um sehr gute Zerspanergebnisse und eine optimale Standzeit bei der Präzisionsbearbeitung kleiner Bauteile zu erreichen, wurde zudem die neue Hartmetallsorte IC1008 entwickelt, die eine hohe Zähigkeit bei relativ hoher Verschleißhärte aufweist. Verwendet wird dazu ein Feinstkornsubstrat mit einer TiAlN- und TiN-PVD-Beschichtung. Die Swisscut-Klemmausführung ermöglicht einen einfachen Zugriff auf die Wendeschneidplatte und die Möglichkeit, diese ohne Mühen von der Vorder- oder Rückseite des Halters zu lösen oder festzuziehen. Damit bietet die Werkzeugserie eine hervorragende technische Lösung für die Präzisionsbearbeitung von kleinen Bauteilen bis 16 mm Bearbeitungsdurchmesser.