Schrittmotoren Schrittmotoren machen Servolösungen Konkurrenz

Redakteur: Jan Vollmuth

Herkömmliche Schrittmotoren sind zwar kostengünstiger als Servomotoren, gelten jedoch aufgrund ihrer geringen Auflösung als unpassend für Bewegungssteuerungsanwendungen. Servotronix sieht in seinen Schrittmotoren Step IM schon heute eine Alternative zu Servomotoren.

Anbieter zum Thema

Die Schrittmotoren Step IM sollen schon heute eine Alternative zu Servomotoren sein.
Die Schrittmotoren Step IM sollen schon heute eine Alternative zu Servomotoren sein.
(Bild: Servotronix)

Aktuelle Marktforschungen – so Servotronix – gehen in den nächsten 5 Jahren von einem starkes Wachstum im Bereich Schrittmotoren aus, da sie zunehmend in solchen Anwendungen eingesetzt werden, die bisher einzig den Servomotoren vorbehalten waren.

Gemäß der Marktstudie werden geregelte Schrittmotoren aufgrund ihrer verbesserten Genauigkeit verstärkt in Anwendungen wie Geräten zur Laborautomatisierung eingesetzt, in denen bisher vorwiegend Servomotoren verwendet wurden. Dank der deutlich verringerten Geräusch- und Wärmeentwicklung besteht besonders bei Anwendungen mit hohem Drehmoment wie dem Holzzuschnitt oder bei Photovoltaikanwendungen ein großes Wachstumspotenzial für Schrittmotoren.

Schrittmotoren in kompakter Bauform bei leisem Betrieb

Zudem seien laut Servotronix Schrittmotoren dank ihrer kompakten Bauform und dem leisen Betrieb seit einiger Zeit auch in Medizinanwendungen die bevorzugte Wahl, sodass auch bei Medizingeräten wie chirurgischen Handwerkzeugen, Lüftungsgeräten, medizinischen Pumpen, Röntgengeräten und Blutanalysegeräten eine steigende Nachfrage zu erwarten ist. Ebenso in der Verpackungsindustrie ziehe die Nachfrage an.

Dank moderner Kommutationsregelung erzeugten die Schrittmotoren Step IM von Servotronix weniger Wärme, verbrauchten weniger Energie, erreichten ein höheres Spitzendrehmoment und geringere Schrittverluste, eine höhere dynamische Leistungsfähigkeit sowie eine verbesserte Drehmomentnutzung als bisherige Schrittmotoren, so das Unternehmen. Aufgrund ihrer hohen Leistungsfähigkeit und der verbesserten Kosteneffizienz sollen sie in einer immer größer werdenden Palette an anspruchsvollen Anwendungen erstmals die teuren Servomotoren ersetzen können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44608601)