Suchen

Servopressen Schuler holt Millionenauftrag aus China

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die Schuler AG, Göppingen, hat erneut einen Großauftrag von FAW Volkswagen Automotive Co., Ltd, erhalten. Das chinesische Unternehmen bestellte für das Werk Qingdao eine Pressenlinie mit ServoDirekt-Technologie und eine Servopresse zur Werkzeugerprobung und -einarbeitung, wie Schuler am Montag mitteilt.

Firmen zum Thema

Für einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag liefert Schuler Servopressen an FAW-VW.
Für einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag liefert Schuler Servopressen an FAW-VW.
(Bild: Schuler)

Auf der Servo-Pressenlinie mit einer Gesamtpresskraft von 81.000 kN sollen vor allem Karosserieteile für Autos entstehen, zum Beispiel Motorhauben oder Türen. Der Auftrag habe einen Wert im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

FAW Volkswagen investiere damit erneut in die Servodirekt-Technik der Göppinger für eines seiner sieben Werke in China. Pressenlinien mit dieser Antriebstechnik sind besonders leistungsfähig, denn im Vergleich zu konventionellen mechanischen Pressenlinien ist ihre Produktivität um rund 20 % höher, wie es heißt. „Die Servoline XL von Schuler leistet einen entscheidenden Beitrag zur Wirtschaftlichkeit moderner Presswerke“, sagt Klaus Linnig, Geschäftsführer für den Bereich Automotive bei Schuler.

(ID:43756754)