Arbeitsschutz-Messe Schutz und Sicherheit liegen im Trend

Redakteur: Bernhard Kuttkat

Vom 18. bis 21. September 2007 dreht sich auf dem Düsseldorfer Messegelände alles um persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Auf der A + A 2007, international führende Fachmesse mit Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, präsentieren über 1300 Aussteller aus 55 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen.

Anbieter zum Thema

Im Jahr 2006 ereigneten sich in Deutschland 844090 Arbeitsunfälle, davon 946 mit Todesfolge. Berufskrankheiten führten zu 2591 Todesfällen. Die durchschnittlichen Kosten, die einem Unternehmen durch einen Ausfalltag aufgrund eines Arbeitsunfalls entstehen, schätzen Experten auf mindestens 500 Euro.

Investitionen in Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit lohnen sich

Mit einer durchschnittlichen Arbeitsunfähigkeit von 12,2 Tagen je Arbeitnehmer ergaben sich in Deutschland im Jahr 2005 (neuere Zahlen liegen nicht vor) insgesamt 420,5 Mio. Arbeitsunfähigkeitstage, deren volkswirtschaftlicher Produktionsausfall auf insgesamt 38 Mrd. Euro geschätzt wird. Diese Zahlen verdeutlichen, wie wichtig Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit sind.

Was ist in puncto Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit machbar ist, zeigt die A + A 2007, internationale Fachmesse mit Kongress, die vom 18. bis 21. September 2007 auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfindet. Weltweit bietet keine andere Veranstaltung ein so umfassendes Angebot und Programm für den individuellen Schutz, die kollektive Sicherheit und die Gesunderhaltung von Mitarbeitern.

Das Angebot umfasst Produkte und Dienstleistungen rund um den persönlichen Schutz wie Schutzausrüstung, Corporate Fashion, sichere Geräte und Einrichtungen ebenso wie Arbeits-, Umwelt- und Reisemedizin, Prävention und Ergonomie sowie betriebliche Sicherheit mit all ihren Facetten.

Viertägiger Belgeitkongress über Sicherheit, Gesundheit und Arbeitsplatzgestaltung

Der Kongress zur A + A informiert an vier Tagen (18. bis 21. September 2007) über Themen wie Sicherheit, Gesundheit und Arbeitsplatzgestaltung. Mehr als 300 Experten aus Politik, Forschung und Praxis des Arbeits- und Gesundheitsschutzes referieren über aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen, Reformvorhaben der nationalen und europäischen Politik, technische und organisatorische Innovationen sowie wissenschaftliche Erkenntnisse.

Themen sind beispielsweise die Neuordnung des Arbeitsschutzsystems und die „Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie“, das neue Konzept zur betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung kleiner Betriebe, die Betriebssicherheitsverordnung, Lärm- und Vibrationsverordnung sowie technische Regeln für die Betriebssicherheit. Ein kompletter Kongresstag, und zwar der 20. September 2007, ist dem Brandschutz gewidmet.

Europäische Netzwerke im Arbeits- und Gesundheitsschutz treffen sich

Darüber hinaus wird die A + A 2007 zum internationalen Treffpunkt der europäischen Netzwerke im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Im Rahmen des A + A-Kongresses bietet die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) diesen Netzwerken die Möglichkeit, sich gegenseitig über die Arbeit zu informieren. Partner dabei sind zum Beispiel die europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, das europäische Forum Unfallversicherung und das europäische Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung.

Über die weltweiten Entwicklungen in der Prävention, die Konzepte international agierender Unternehmen und die Arbeitsschutzaufsicht informiert die Konferenz der internationalen Arbeitsorganisationen im Rahmen des Kongresses.

Sonderschauen ergänzen das Messe- und Kongressprogramm. In Halle 4 befinden sich der „Treffpunkt Sicherheit + Gesundheit“, das Forum „Gute Praxis“ mit Gestaltungslösungen namhafter Unternehmen sowie das Forum „Wissenschaft und Forschung“. Rund um die Arbeitskleidung geht es auf der Sonderschau „Corporate Fashion“ in Halle 4. Die Ausstellung „Erfolgsfaktor Büro“ in der Halle 7a thematisiert die Büroarbeit. MM

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:217231)