Suchen

Swepro Schutzhülsen für Druckluftanwendungen verhindern Beschädigungen an Werkstücken

Redakteur: Jürgen Schreier

Zur Optimierung von Druckluftanwendungen hat Swepro Schutzhülsen aus Edelstahl und Kunststoff für Druckluftdüsen entwickelt.

Firmen zum Thema

Die neuen Schützhülsen können für jede Düsenform und Anwendung gefertigt werden.
Die neuen Schützhülsen können für jede Düsenform und Anwendung gefertigt werden.
(Bild: Swepro)

Durch die neue POM-Kunststoffhülse lassen sich Beschädigungen und Kratzer an empfindlichen Werkstücken während der Druckluftanwendung vermeiden. Sie wurde so konzipiert, dass die Düse durch die seitlichen Öffnungen mit Umluft versorgt wird, damit das Venturiprinzip der Düse weiterhin funktioniert und das Blasbild sowie die Blaskraft erhalten bleiben. Die Edelstahlschutzhülse folgt dem gleichen Konstruktionsprinzip.

Die neuen Schützhülsen können für jede Düsenform und Anwendung gefertigt werden. So hat ein namhafter Automobilzulieferer die Swepro Group mit der Entwicklung einer speziellen Schutzhülse beauftragt, um die Produktqualität zu verbessern. Bei der Reinigung von Achsen und Getriebeteilen kam es verstärkt zu einer Wertminderung der Produktionseinheiten, da die abzublasenden Werkstücke erheblich zerkratzt und beschädigt wurden. Nach einer intensiven Analysephase entwickelten die Swepro-Experten eine Sonderanfertigung der Schützhülse aus POM, die als Puffer das zu bearbeitende Material effektiv schützt und die Produktqualität sichert.

(ID:43816412)