Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

CKD Blansko Holding

Senkrechtdrehmaschine ermöglicht Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen

02.02.2010 | Redakteur: Monika Zwettler

CKD Blansko hat sich auf die Entwicklung, Konstruktion, Herstellung und Montage von schweren Senkrechtdrehmaschinen spezialisiert. Diese sogenannten Karussellmaschinen in Ein- und Zweiständerausführung dienen als universelle Bearbeitungszentren und ermöglichen Dreh-, Fräs-, Ausbohr-, Bohr- und Schleifoperationen, wie das Unternehmen auf der Metav 2010 zeigt.

Jede Maschine wird den spezifischen Bedürfnissen des Kunden angepasst. Die Zweiständermaschine SKD kommt bei Werkstückdurchmessern von maximal 7 m, Werkstückhöhen bis 5 m und maximalen Werkstückgewichten von 350 t zum Einsatz. Die Einständermaschine SKJ bearbeitet Werkstücke mit einem Durchmesser von maximal 16 m, einer Höhe von bis zu 6,3 m und einem maximalen Gewicht von 450 t.

Karusselldrehmaschinen auch unternehmensintern verwendet

Die Karusselldrehmaschinen werden auch unternehmensintern für die Bearbeitung von anspruchsvollen Teilen für Wasserturbinen sowie von Schweißstücken großer Abmessungen verwendet. Dies ermöglicht dem Hersteller, die technischen Parameter und Möglichkeiten der Maschinen zu testen sowie Erfahrungen und Erkenntnisse für weitere Entwicklungen zu gewinnen.

CKD Blansko Holding a.s. auf der Metav 2010: Halle 16, Stand B03

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 333720 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen