Suchen

Drucklufttechnik Sensor erfasst Leckagen in Druckluftanlagen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Geeignete Sensorik hilft Druckluftbedarfe zu analysieren und zu optimieren sowie Leckagen schneller zu orten. Schmidt Technology bringt mit dem SS20.261 einen Eintauch-Strömungssensor auf den Markt, der speziell für Druckluftnetze bis 8 bar konzipiert ist.

Firma zum Thema

Der Sensor erfasst Norm-Strömungsgeschwindigkeiten ab 0,2 bis 40, 60 oder 90 m/s. Bild: Schmidt Technology
Der Sensor erfasst Norm-Strömungsgeschwindigkeiten ab 0,2 bis 40, 60 oder 90 m/s. Bild: Schmidt Technology
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Sensor erfasst Norm-Strömungsgeschwindigkeiten ab 0,2 bis 40, 60 oder 90 m/s. Es stehen zwei Längen, 200 und 350 mm, zur Wahl. Norm-Volumenströme sind bis 74.000 m³/h messbar. Die Genauigkeit beträgt ±5%.

Für die Anzeige in m³/h ist lediglich eine Multiplikation des Rohrquerschnitts und des Profilfaktors mit der erfassten Strömungsgeschwindigkeit nötig; Temperatur und Druck müssen nicht berücksichtig werden, so der Hersteller. Grund für diese einfache Auswertung ist das Messprinzip, das auf thermischer Anemometrie beruht.

Schmidt Technology GmbH auf der Hannover-Messe 2011: Halle 11, Stand B63

(ID:373618)