Suchen

Bildverarbeitung Sensor für die softwaregesteuerte Farbkontrolle

| Redakteur: Udo Schnell

EVT stellt einen Vision-Sensor zum Prüfen von farbbasierten Qualitätsmerkmalen vor. Der Sensor ist den Angaben zufolge leicht bedienbar und für die Software seien keine Programmierkenntnisse nötig.

Firma zum Thema

Der Eye-Sens-Color-Inspect von EVT ist ein Vision-Sensor zum Prüfen von farbbasierten Qualitätsmerkmalen.
Der Eye-Sens-Color-Inspect von EVT ist ein Vision-Sensor zum Prüfen von farbbasierten Qualitätsmerkmalen.
(Bild: EVT)

Bildverarbeitung – us. Mit dem Eye-Sens-Color-Inspect stellt EVT einen Vision-Sensor zur Prüfung von farbbasierten Qualitätsmerkmalen vor. Die integrierten Farbbefehle der Eye-Vision-Software verifizieren farbige Objekte mit hoher Präzision bei Geschwindigkeiten von 60 Bildern pro Sekunde, führt das Unternehmen aus.

Außer der Feinfühligkeit der Eye-Vision-Software, die nicht nur Farbdruckfehler und -mängel, sondern auch fehlende Komponenten und nicht übereinstimmende Baugruppen erkenne, sei die Hardware drumherum sehr robust und unerschütterlich. Vibrationen oder zu schnelle Bewegungen beim Durchlauf der Maschine gleiche der Vision Sensor problemlos aus. Mit IP 67 und der bereits ins Gehäuse eingebauten LED-Beleuchtung sei die Kamera vor so mancher rauer, industrieller Produktionsumgebung gefeit.

Bildergalerie

Softwaregesteuerte Farbkontrollen und Farbvergleiche

Mit Eye-Vision lassen sich softwaregesteuerte Farbkontrolle und Farbvergleich durchführen, die in vieler Hinsicht wertvolle Informationen für den Produktionsablauf haben. Wie EVT ausführt, ist Farbkontrolle in vielen industriellen Umgebungen ein wichtiger Bestandteil der gesamten Qualitätskontrolle, weil Farbfehler Produkte unverkäuflich machen können oder zu Reklamationen führen.

Dabei gehe es nicht nur um die objektive Feststellung von Farbabweichungen sondern auch um den subjektiven Eindruck von Farbe. Wenn zum Beispiel Farbe auf verschiedene Trägermaterialien aufgebracht worden ist, könne dadurch oft der Eindruck von Farbabweichungen entstehen. Diese Abweichungen innerhalb von tolerierten Grenzen zu halten, sei oft keine leichte Aufgabe. Mit dem Eye-Sens-Color-Inspect ist EVT nach eigenen Angaben der 100%-Qualitätskontrolle bei Farbanwendungen in der Bildverarbeitung ein Stück näher gekommen.

Die Software erkenne sofort kleinste Farbfehler oder auch fehlenden Kontrast sowie Verschmutzungen, beispielsweise bei der Lackinspektion im Karosseriebau, bei der Farbkontrolle von Anbauteilen im Automobilbau oder auch Farbreihenfolge und Farbgüte bei mehradrigen Kabeln.

Weites Feld an Anwendungsgebieten

Die Einsatzgebiete sind laut EVT schier endlos, weil die Überprüfung von Farbe in verschiedensten Industrien, zum Beispiel der Pharma-, Elektronik-, Lebensmittel-, Automotive-, Druck-Industrie zum Einsatz kommen kann.

Dabei ist die Handhabung des Vision Sensors den Angaben zufolge sehr einfach. Besonders aufgrund der integrierte Beleuchtung sei diese eine Plug-and-Play Kamera mit industriellem Standard. Die Prüfprogrammerstellung ist aufgrund der grafische Benutzeroberfläche und der Drag-and-Drop-Programmierung der Eye-Vision-Software ebenfalls sehr unkompliziert und der Anwender benötigt keine Programmierkenntisse, heißt es weiter.

(ID:44471263)