Aufzugstechnik mit Schubkettenantrieben

22.04.2016

SERAPID, Spezialist für die lineare Bewegung hoher Lasten, ist bekannt für seine Technik der „starren Schubkette“. In verschiedenen Ausprägungen kommt diese in allen Fördersystemen des Herstellers zum Einsatz.

Die Anwendungen liegen zum großen Teil im industriellen Schwerlasthandling sowie in der Bühnen- und Veranstaltungstechnik. Mehr als 40 Jahre Marktpräsenz sprechen für die Erfahrung des Herstellers und die Praxistauglichkeit der Produkte. Die Schubkette hat sich in den verschiedensten, auch ungewöhnlichen und schwierigen, Anwendungssituationen bewährt.

Seit einigen Jahren ist SERAPID auch in der Aufzugstechnik aktiv. Mit den, nun auch nach EN81-20/50 und Aufzugsrichtlinie 2014/33/EU zertifizierten, Schubkettentypen LinkLift und Vertical LinearBeam stehen leistungsfähige und positionsstabile Antriebssysteme zur Verfügung.

Antriebssystem Vertical LinearBeam

Der Vertical LinearBeam (VLB) ist speziell für Personen- und Lastenaufzüge konzipiert. Die Serie umfasst drei Modelle, geeignet für 0,5 t, 1 t und 2,5 t Nutzlast. Für höhere Lasten lassen sich mehrere Einheiten kombinieren. Die Fördergeschwindigkeit geht bis 0,8 m/s, die Förderhöhe bis ca. 30 m.

Die Montage der VLB-Antriebe in einem Aufzugsystem ist einfach. Die Einheiten sind einbaufertig und einfach zu installieren. Die Hubsäulen werden neben der Plattform oder Kabine montiert, darüber und darunter besteht, wenn überhaupt, nur minimaler Raumbedarf. Optional verfügbare Einbaukits runden die Angebotspalette ab.

Wie bei allen vertikalen Schubketten werden die Förderkräfte ausschließlich in die Schachtgruben- oder Fundamentplatte abgetragen. Die Belastung des Gebäudes ist daher minimal. Durch das einfache Antriebskonzept, die kostengünstige Montage, die hohe Zuverlässigkeit und den geringen Wartungsbedarf eignet sich der Vertical LinearBeam für eine Vielzahl von Aufzugslösungen vom klassischen Personenaufzug bis zu Güter- und Sonderaufzügen. Die einfache Kombination mehrerer Hubsäulen erlaubt eine maßgerechte Konfiguration für die jeweilige Anwendung.

Bild2: Vertical LinearBeam

Antriebssystem LinkLift

Den LinkLift (LL) hat SERAPID speziell für den vertikalen Transfer entwickelt. Die Kettenglieder sind blockförmig und bilden eine Hubsäule von besonders hoher Stabilität und Drucksteifigkeit. Der LinkLift ist patentiert und mehrfach ausgezeichnet, und kann mit illustren Referenzen in aller Welt aufwarten. Zu den Superlativen zählt die über 1000 Quadratmeter große Hebeplattform im Zentrum des Pekinger Olympiastadions mit 62 LinkLift-Säulen, die es auf eine Tragkraft von über 500 Tonnen bei ca. 7 m Förderhöhe bringen.

Ein LinkLift-Antriebssystem wird immer direkt unter der Kabine oder Plattform installiert, wo es vollständig Platz findet. Es ist kein Installationsraum an den Seiten oder oberhalb der Kabine erforderlich, was bei neu geplanten Gebäuden eine erhebliche Einsparung in der Schachtdimensionierung ermöglicht. Ebenso erlauben die kompakten Einbaumaße eine unkomplizierte Nachrüstung in bestehenden Gebäuden.

Die gesamten aufgewandten Förderkräfte werden auch beim LinkLift ausschließlich in die Schachtgruben- oder Fundamentplatte abgetragen. Die Belastung des Gebäudes über die Schachtwände beschränkt sich auf die Führung der Last und bleibt somit minimal.

Bild3: Kabinenlift mit SERAPID LinkLift Antriebssystem

Bild4: SERAPID LinkLift Hubsäule

Eine einzelne LinkLift-Hubsäule kann, je nach Typ, Lasten bis zu 15 t aufnehmen. Höhere Kapazitäten können, wie in der nachstehenden Systemaufbauskizze gezeigt, einfach durch die Kombination mehrerer Säulen erreicht werden.

Bild 5: Systemaufbau mit vier LinkLift-Hubsäulen


Fördergeschwindigkeiten von bis zu 0,5 m/s machen einen Einsatz bis zu 20 m Förderhöhe sinnvoll. Auch 

größere Höhen sind unter bestimmten Anwendungsbedingungen möglich.

Der LinkLift eignet sich besonders für die folgenden Anwendungen:

  • Schwerlast- und Güteraufzüge mit und ohne Personentransport
  • Autoaufzüge
  • Aufzüge für Lastfahrzeuge und Container
  • große Hubplattformen und Kabinenaufzüge
  • Aufzüge in Umgebungen mit extremen Temperaturen
  • Lifte für spezielle Anwendungen im Innen- und Außenbereich