Stauff/Hydraulikmesskoffer

Servicekoffer nach individuellen Anforderungen

| Redakteur: Beate Christmann

Hydraulikspezialist Stauff passt sich den Wünschen seiner Kunden an: Entsprechend individueller Vorgaben gestaltet das Unternehmen Hydraulikmesskoffer für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten.

Firma zum Thema

Ein individuell bestückter Servicekoffer von Stauff: Zusätzlich zu den Standardausführungen können Kunden des Hydraulikunternehmens die Servicesets nun auch nach ihren speziellen Vorstellungen zusammenstellen lassen.
Ein individuell bestückter Servicekoffer von Stauff: Zusätzlich zu den Standardausführungen können Kunden des Hydraulikunternehmens die Servicesets nun auch nach ihren speziellen Vorstellungen zusammenstellen lassen.
(Bild: Walter Stauffenberg)

Bereits seit vielen Jahren beliefert Stauff seinen Kunden mit zahlreichen Standardvarianten von Hydraulikmesskoffern. Nun wird der Hydraulikspezialist den zunehmend individuellen Anforderungen und Wünschen seiner Zielgruppe gerecht, indem er auch Servicekoffer entsprechend spezifischer Kundenvorgaben gestaltet.

Größe, Werkstoff, Ausführung und Kennzeichnung – alles gemäß individueller Vorgaben

Von Beginn an konnten die Sets, zusätzlich zu analogen und digitalen Manometern, auch mit Messkupplungen und -schläuchen, Anschlussadaptern und weiterem Zubehör bestückt werden. Nun wird es für die Abnehmer zusätzlich möglich, auch dessen Größe, den Werkstoff, die Ausführung und Kennzeichnung sowie die Auswahl und Anordnung der enthaltenen Komponenten selbst vorzugeben.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Hartschaumeinlagen, die sicheren Halt der einzelnen Teile gewährleisten und gleichzeitig deren einfache Entnahme ermöglichen sollen. Zum Einsatz kommen hier üblicherweise Werkstoffe, die sich durch außerordentliche Langzeitbeständigkeit gegenüber gängigen Hydraulikmedien hervortun.

Auch Produkte von Drittanbietern integrierbar

Doch Stauff geht noch einen Schritt weiter und schaut auch über den eigenen Tellerrand: Im Bedarfsfall ist es nach Unternehmensauskunft nämlich auch möglich, den Inhalt der Koffer um Produkte von Drittanbietern, also zum Beispiel spezielle Mess- und Prüfgeräte oder Anschlussadapter, zu vervollständigen, die nicht zum eigentlichen Lieferprogramm gehören. Hierzu sollen demnach aktuell etwa 40.000 Leitungskomponenten und weiteres Hydraulikzubehör für den Maschinen- und Anlagenbau und die industrielle Instandhaltung sowie eine Vielzahl an Sonder- und Systemlösungen zählen, die nach Kundenvorgaben oder auf Grundlage eigener Entwicklungen umgesetzt werden.

Stauff richtet sich mit diesem Angebot in erster Linie an Erstausrüster im Maschinen- und Anlagenbau. Zur Zielgruppe gehören aber auch unabhängige Wartungs- und Instandhaltungsunternehmen sowie vergleichbare Dienstleister.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45121821)