Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

ULT auf der Laser World of Photonics

Sicherheit und Digitalisierung in der Luftreinhaltung bei Laserprozessen

| Redakteur: Frauke Finus

Absauganlagen von ULT für unterschiedliche Mengen an Laserrauch.
Absauganlagen von ULT für unterschiedliche Mengen an Laserrauch. (Bild: ULT)

Die Themen Prozesssicherheit und digitale Konzepte stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts der ULT AG auf der Laser World of Photonics vom 25. bis 28. Juni in München.

Die Sicherheit bei Laserprozessen ist ein zentrales Thema für Anwender. Absaugspezialist ULT stellt am Stand an einem praktischen Beispiel dar, wie diese Sicherheit für Mitarbeiter, Fertigungsanlagen, die Produktqualität und komplette Prozesse gewährleistet werden kann.

Mit FireCS stellt ULT einen neuen digitalen Kundenservice vor. Basis ist die ULT-Anlagensteuerung, welche den Fernzugriff auf Absaug- und Filtergeräte via Lan beziehungsweise W-lan per Webserver erlaubt. Auf diesem Weg können Anwender beispielsweise Gerätedaten auslesen, etwa die Filterbelegung, Leistungsdaten oder den nächsten Wartungstermin. Zudem kann die Absaugtechnik zukünftig mit einer Laserbearbeitungsmaschine per Protokoll kommunizieren beziehungsweise über diese angesteuert werden, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt.

Absaugung auch bei additiver Fertigung

Über ein speziell konfiguriertes Onlineportal haben Kunden die Möglichkeit, bequem Geräteinformationen abzurufen, Anlagendaten mit ULT austauschen oder Ersatzfilter zu bestellen.

Die Absauganlagen beseitigen luftgetragene Schadstoffe, die während Laserbearbeitungsprozessen, etwa Laserschneiden, Laserschweißen, Lasermarkieren etc. entstehen. Sie sind sowohl als schlüsselfertige als auch kunden- und anwendungsspezifische Systeme zur Beseitigung von Laserrauch und -staub verfügbar, wie es heißt.

Das Unternehmen bietet außerdem Absaug- und Filterlösungen für die additive Fertigung an.

ULT auf der Laser World of Photonics 2019: Halle A3, Stand 118

Saubere Luft – für Mensch,
Maschine und Werkstück ein Muss

ULT

Saubere Luft – für Mensch, Maschine und Werkstück ein Muss

21.01.19 - In der Rohr- und Blechbearbeitung werden in verschiedenen Prozessschritten Luftschadstoffe freigesetzt. Diese sind gefährlich: für Mensch, Maschine und Produkt. Drum gilt es, ihnen mit Absaug- und Filtertechnik die Stirn zu bieten. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45884679 / Arbeitschutz / Umweltschutz)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen