Suchen

Pilz auf der Hannover Messe 2019

Sicherheitslaserscanner eignet sich auch zur Vertikalbereichsabsicherung

| Redakteur: Reinhold Schäfer

Die Sicherheitslaserscanner Psenscan von Pilz eignen sich jetzt auch für die Bereichsabsicherung vertikaler Anwendungen wie beispielsweise zur Zugangsabsicherung.

Firma zum Thema

Der Sicherheits-Laserscanner PSENscan von Pilz bietet jetzt auch flexible Überwachung von vertikalen Flächen.
Der Sicherheits-Laserscanner PSENscan von Pilz bietet jetzt auch flexible Überwachung von vertikalen Flächen.
(Bild: Pilz GmbH & Co. KG)

Darüber hinaus lassen sich laut Pilz mit Psenscan-Applikationen noch flexibler gestalten, was Stillstandszeiten minimiert und die Wirtschaftlichkeit erhöht, heißt es. Dank integrierter Muting-Eingänge könne man jetzt Applikationen überwachen, in denen gleichzeitig Material zu- und abgeführt wird. Das Material wird vom Sicherheitslaserscanner erkannt und darf das Schutzfeld durchqueren, ohne dass die Geschwindigkeit des Förderbandes reduziert wird, was Stillstandzeiten vermeide.

Mit den Psenscan Light-, Master- und Slave-Varianten können bis zu 70 umschaltbare Konfigurationen definiert sowie bis zu drei getrennte Zonen gleichzeitig überwacht werden, heißt es weiter. Bis zu vier Sicherheitslaserscanner können in Reihe geschaltet werden, was den Verkabelungs- und Einrichtungsaufwand vermindert. Die Warn- und Schutzfelder sind frei konfigurierbar. Psenscan ist mit seinem kompakten Gehäuse flexibel in verschiedene Applikationen integrierbar.

Pilz GmbH & Co. KG auf der Hannover Messe 2019: Halle 9, Stand D17

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45769101)