Suchen

Hima

Sicherheitssteuerung mit Leckerkennung und Leckortung

| Redakteur: Simone Käfer

Hima Paul Hildebrandt hat ein SIL-3 fähiges Lecküberwachungssystem entwickelt. Die Hybridlösung „Pipeline Management Control (Flex-SIL-on PMC)“ basiert auf einer SIL3-Sicherheitssteuerung mit einem Leckerkennungs- und Leckortungssystems.

Firmen zum Thema

Das Sicherheitssystem Flex-SIL-on PMC von Hima ist erstmals ein Leckerkennungs- und Leckortungssystem mit dem Emergency Shutdown System (ESD) zur sicheren Abschaltung in einer Steuerung integriert.
Das Sicherheitssystem Flex-SIL-on PMC von Hima ist erstmals ein Leckerkennungs- und Leckortungssystem mit dem Emergency Shutdown System (ESD) zur sicheren Abschaltung in einer Steuerung integriert.
( Bild: HIMA )

Bei der Pipeline-Lösung von Hima ist erstmals ein hoch verfügbares Leckerkennungs- und Leckortungssystem zusammen mit dem Emergency Shutdown System (ESD) zur sicheren Abschaltung in einer Sicherheitssteuerung integriert. Das Unternehmen spricht deshalb von einem Hybridsystem. Die Komplettlösung Flex-SIL-on PMC schützt nicht nur die Anlagen, sondern steuert und regelt sicherheitsrelevante Prozesse für einen unterbrechungsfreien Betrieb über den gesamten Lebenszyklus. Sie kann Pipelines durchgängig überwachen, in Gefahrensituationen automatisch abschalten und Schäden verhindern oder vermindern. Mit dieser Funktionsintegration ermöglicht das Automatisierungssystem einen sicheren und gleichzeitig kosteneffizienten Pipeline-Betrieb unter Einhaltung aller wichtigen Normen und Standards, so der Hersteller.

Hima Flex-SIL-on PMC vereint alle sicherheitsrelevanten Pipeline-Funktionen in einer hybriden Lösung. Teil der Lösung ist die Pipeline Software FLOWorX, die eine langfristig stabile Performance von Pipelines ermöglichen soll.
Hima Flex-SIL-on PMC vereint alle sicherheitsrelevanten Pipeline-Funktionen in einer hybriden Lösung. Teil der Lösung ist die Pipeline Software FLOWorX, die eine langfristig stabile Performance von Pipelines ermöglichen soll.
( Bild: Hima )

Das System schützt also Pipelines, indem es Lecks erkennt und ortet. Hierdurch sinken Fehlalarme und Stillstandzeiten. Laut Hersteller erhöhe das System mit integrierter Security außerdem die Chancen, Cyber-Angriffe abzuwehren. Neben den erforderlichen Komponenten zur Steuerung, Regelung und Überwachung von Gas- und Flüssig-Pipelines umfasst die Lösung auch eine Beratung und den Service von Hima.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44663193)