Suchen

Siemens Siemens kooperiert mit Inge AG in der Wasseraufbereitung

Redakteur: Claudia Otto

Greifenberg (co) – Das Wasseraufbereitungs-Unternehmen Siemens Water Technologies (WT) und die Inge AG aus Greifenberg haben eine Kooperationsvereinbarung bei Ultrafiltrationssystemen geschlossen. Wie die Inge AG mitteilte, wird Siemens exklusiv die patentierten Wasseraufbereitungs-Module der Inge AG auf dem amerikanischen Kontinent, in Australien, Neuseeland und in Großbritannien vertreiben.

Firmen zum Thema

Mit ihrer eigenen Produktlinie und den dizzer-Modulen der Inge AG verfügt Siemens den Angaben zufolge damit weltweit über die umfassendste Produktpalette zur Wasseraufbereitung. Siemens WT ist mit der Memcor-Produktlinie weltweit Marktführer bei Tauch- und Niederdruckmembranen. Diese Wasseraufbereitungs-Systeme werden über ein breites Spektrum eingesetzt, von der Trinkwasseraufbereitung, der kommunalen und industriellen Abwasserbehandlung bis zur Vorbehandlung bei der Umkehrosmose.

Wasseraufbereitung mit Ultrafiltrations-Membranen

Die Inge AG aus Greifenberg am Ammersee ist auf die druckgetriebene Ultrafiltration von Trink-, Prozess- und Abwasser spezialisiert. Eigenen Angaben zufolge haben ihre Ultrafiltrations-Membranen eine hohe mechanische Zuverlässigkeit und ebenso eine hohe chemische Stabilität. Siemens Water Technologies erweitert durch die Kooperation mit der Inge AG das eigene Sortiment um druckgetriebene Membranen und sichert sich durch den Exklusivvertrieb seine Technologieführerschaft.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:233970)